Skip to main content

DFB-Pokal: Dynamo Dresden gegen RB Leipzig als Warmabriss

Zur späten Stunde wurde gestern Abend die erste Runde des DFB-Pokals ausgelost. Und wir haben die Mutter aller sächsischen Fußball-Derbys gefummelt bekommen. Im Stadion Dresden wird der sächsische Gipfel zwischen der SG Dynamo Dresden und RB Leipzig stattfinden. Bevor überhaupt ein endgültiges Datum als Spieltermin verkündet wurde, wird das Spiel schon als hochkritisches Hochsicherheitsspiel eingestuft. Wundert das denn irgendjemanden? Ich glaube nicht.

Die Fanlager beider Vereine sind schon relativ giftig aufeinander. Das liegt einerseits an der geografischen Nähe beider Städte. Dann liegt es an der Historie der Städte, da in Leipziger Augen Dresden immer bevorteilt wurde. Es liegt aber auch am völlig verschiedenen Konzept der Fußball-Ideologien und am Vereinskonzept. Noch dazu ist es irgendwie so, dass man die Fans von „Dynaaaaamoooo“ immer als ein wenig hitziger in Erinnerung hat.

Somit wird ein Kracher sonders Gleichen erwartet. Es gibt Fans, die da erwarten, dass es zu schweren Ausschreitungen kommen könnte. Und mancher äußert sich in etwa so wie „Hinfahren, dem Stadion beim Abriss zuschauen, heimfahren“. Potential ist auf jeden Fall gegeben. Es liegt gewaltig Sprengstoff in der Luft, seitdem die Partie gestern so ausgelost wurde. Aber im Großen und Ganzen darf man sich darauf freuen, dass es zu einem Sachsen-Gipfel kommt, der den Namen auch verdient.

Ich denke, dass die beiden Vereine gut daran tun würden, wenn sie im Vorfeld der höchst brisanten Partie im Schatten des „Großen Gartens“ deeskalierend in Erscheinung treten. Sonst wird das Stadion Dresden (also die DDV-Arena) vermutlich ein Schauplatz von sinnlosen Ausschreitungen. Ich nehme zwar nicht an, dass viele Fans von RB Leipzig marodierend umher ziehen werden. Aber wer weiß, vielleicht sind ja auch völlig vereinsfremde Gestalten unterwegs, die weder mit Dynamo noch mit RB irgendwas am Hut haben. Die einfach nur gewaltbereit sind.

Jetzt ist die spannende Frage, wann das Gipfeltreffen stattfinden wird. Angepeilt ist die erste Runde für das Wochenende 19.08. bis 22.08.2016. Es besteht die theoretische Möglichkeit, dass die Stadt Dresden ein ernsthaftes Problem bekommen wird, wenn das Spiel am 22.08. stattfinden würde, da dies ein Montag ist. Und wir alle wissen, dass montags in Dresden PEGIDA marschiert. Aber vielleicht wird das Alles gar nicht so schlimm.

Vielleicht macht man sich nur unnütz verrückt. Klar, es ist ein Derby. Wie HSV gegen Werder Bremen, wie VfB Stuttgart gegen den SC Freiburg, wie der 1. FC Köln gegen Bayer Leverkusen. Und Derbys bringen immer Brisanz. Und Animositäten werden natürlich lange vor dem Spiel ausgetauscht. Das ist etwas völlig normales. Deshalb ist RB Leipzig auch in den Reihen der Traditionsclubs Deutschlands angekommen. Und ich hoffe mal nicht, dass wir am Ende über das Spiel wie Johannes Oerding singen müssen: „Alles brennt, alles geht in Flammen auf!“

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 5 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

4 Gedanken zu „DFB-Pokal: Dynamo Dresden gegen RB Leipzig als Warmabriss

  1. Dortmund – Schalke oder Nürnberg – Fürth
    sind Kindergarten gegen dem was da abgehen wird.
    Schon in DDR Zeiten waren Spiele von Dynamo gegen Chemie oder Lok brisant.
    Also mein Tipp lautet 2:0 für RB am grünen Tisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.