Skip to main content
Das Logo des FC Barcelona auf dem Spielfeld - von Buffoleo (Eigenes Werk) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) oder CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons Das Logo des FC Barcelona auf dem Spielfeld - von Buffoleo (Eigenes Werk) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) oder CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Primera Division bald ohne FC Barcelona?

Auflösungserscheinungen und Kleinstaaterei, wohin man auch blickt. Da wollen sich Regionen aus ihren Staaten verabschieden. So wie es Venedig aus Italien immer mal wieder vorhat oder Schottland aus Großbritannien vorhatte. So ist das eben auch mit der spanischen Region Katalonien. Damit könnte aber auch ganz schnell der spanische Fußball gefährlich unattraktiv werden. Es sind momentan alles nur Gedankenspiele. Aber was, wenn davon irgendwas wahr werden würde?

Jubel, Trubel, Heiterkeit – die Katalanen wollen einen eigenen Staat gründen. Die wirtschaftlich stärkste Region Spaniens im Nordosten des Landes will sich vom Staat abspalten und ihr eigenes Ding machen. Die Hauptstadt ist Barcelona. Und genau hier könnte es dann Ratlosigkeit geben. Denn in welcher Liga sollen denn die beiden Aushängeschilder FC Barcelona und Espanyol Barcelona dann spielen? Bestimmt nicht mehr in der Primera Division.

Klar, man könnte eine eigene Liga gründen. Es gibt ja auch einen Katalonischen Fußballverband. Und eine Nationalmannschaft. All das ist vorhanden. Aber die Liga wäre doch dann denkbar uninteressant. Die Titel würden unter FC und Espanyol ausgetauscht werden. Mir ist keine andere Mannschaft bekannt, die in der Region auch nur annähernd diese Erfolgschancen hätte.

Und was wäre mit der Primera Division? Die profitiert ja erheblich durch die gigantischen Erfolge des FC Barcelona. Die würde durchaus einiges an Attraktivität verlieren. Klar hätten dann Teams wie das aus Mallorca oder Saragossa eine realistische Chance, mal wieder aufzusteigen. Aber was sind das denn für Namen im Vergleich zum großen FC Barcelona?

Tja, und warum lässt man dann die beiden Vereine nicht einfach in der Primera Division drin? Weil das nicht geht. Würde es zur Abspaltung kommen, wäre Katalonien für Spanien Ausland. Und der spanische Fußballverband akzeptiert nur ein Land außer Spanien selbst im spanischen Ligabetrieb, nämlich den Zwergstaat Andorra. Es sei denn, man würde Satzungen ändern oder eben die Abspaltung unmöglich machen.

Es würden wahrscheinlich alle draufzahlen, wenn Katalonien eigenständig wird. Am wenigsten das Land Katalonien selbst. Aber Spanien würde eine starke Region verlieren, die Liga zwei starke Teilnehmer und zwei Vereine eine starke Liga. Ob das wirklich viele wollen, weiß man nicht. Zumal dann ja auch noch ungeklärt sein dürfte, was mit der Champions League Teilnahme der beiden Vereine passiert und wie viele Plätze an den spanischen Verband gehen würden.

Fragen über Fragen. Und das sind dann nur die Fragen, die den Fußball betreffen. So eine Abspaltung könnte sehr kompliziert sein. Darum hüte sich vielleicht die Bayernpartei davor, das Bundesland Bayern von Deutschland abspalten zu wollen. Das könnte dann für alle Beteiligten ein böses Erwachen geben. Oder was meinen Sie?

Bildquelle: Das Logo des FC Barcelona auf dem Spielfeld – von Buffoleo (Eigenes Werk) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) oder CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.