Skip to main content
Choreo der Fans von RB Leipzig - (C) RB-Fans.de Choreo der Fans von RB Leipzig - (C) RB-Fans.de

RB Leipzig auf Trainersuche

Ich kann das Alles gar nicht verlinken, was ich da gelesen habe. Da wird behauptet, dass sich RB Leipzig plötzlich auf Trainersuche befindet. Ganz unerwartet sozusagen. Der einzig wahre Fakt dabei ist, dass der Erfolgsclub aus Sachsen in der Tat auf der Suche nach einem Nachfolger für den derzeitigen Trainer Ralf Rangnick ist. Aber das war es dann auch schon. Oder etwa doch nicht?

Meine Güte, werden da Namen in die Runde gehauen. Und es wird von einer plötzlichen Trainersuche gefaselt. Sie kennen ja die seltsamen Auswüchse der Medien. Es ist aber vielmehr so, dass bereits zu Beginn der Saison der derzeitige Trainer Ralf Rangnick – nebenbei auch noch Sportdirektor – verkündet hatte, dass er bestenfalls die derzeitige Saison als Trainer arbeiten würde und sich dann wieder auf den Sportdirektor Rangnick konzentrieren wolle.

Das hält aber die Medien nicht davon ab, irgendwas daher zu orakeln. Und schon werden Namen gespielt, bei denen man sich verwundert die Augen reibt. Da am Wochenende beim Heimspiel gegen den FSV Frankfurt der ehemalige Erfolgscoach Alexander Zorniger im Stadion war, wird nun vermutet, dass der wieder unter die Rangnick-Haube schlüpfen will. Ausgerechnet Zorniger! Der ist viel zu stolz, als dass er zu Kreuze kriechen würde. Und selbst wenn da etwas dran wäre, das Ende seiner Amtszeit war höchst unschön, weshalb ich mir das nicht vorstellen kann.

Aber auch die üblichen Verdächtigen werden derzeit wieder in die Waagschale geworfen. Da ist die Rede vom gescheiterten Hoffenheim-Turnleiter Markus Gisdol, vom ausgebrannten Mönchengladbach-Erfolgscoach Lucien Favre, auch Mirko Slomka, Thomas Schaaf und Jens Keller habe ich schon irgendwo im Zusammenhang mit RB Leipzig gesehen. Alles Quatsch, wie ich finde. Von den genannten Personen kann ich mir dann doch am ehesten noch Zorniger als Rückkehrer vorstellen. Aber selbst das scheint unwahrscheinlich.

Aber man weiß ja nicht, was da alles noch im Köcher ist. Das geht so weit, dass man spaßeshalber schon mal Jose Mourinho ins Spiel bringt, der vielleicht beim FC Chelsea heute rausgeworfen wird. Das ist natürlich auch Quatsch, aber RB Leipzig wird gern mal so eine Großmäuligkeit vorgeworfen, die sich natürlich nur bedingt nachweisen lässt.

Und still und heimlich wird da die Kugel Sandro Schwarz gespielt. Sandro wer? Sandro Schwarz ist Turnleiter der U23 vom 1. FSV Mainz 05. Irgendwie will man erfahren haben, dass sich Ralf Rangnick schon mal mit Schwarz unterhalten haben soll. Wer weiß, mehr scheint erstmal nicht dran zu sein. Das hält aber den Präsidenten des Karnevalsclubs nicht davon ab, hier von einer Respektlosigkeit zu reden. Die Mainzer sind da ja eh recht dünnhäutig. Aber es weiß doch niemand, ob da irgendwas dran ist.

Klar wird das eine oder andere Gespräch konkreter. Aber unterm Strich hat der Verein doch jede Menge Zeit. Rangnick will auf jeden Fall bis zum Saisonende als Trainer arbeiten. Das hatte er zu Saisonbeginn angekündigt. Von „plötzlich“ oder ähnlichem kann hier keine Rede sein. In der Zeit werden Namen oben reingeworfen und fallen unten wieder raus. Wer weiß, vielleicht haben sie ja schon eine konkrete Persönlichkeit und wollen sich nur nicht in die Karten schauen lassen. Aber dass die Medien derart Namensroulette spielen, habe ich nicht erwartet.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 3 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

3 Gedanken zu „RB Leipzig auf Trainersuche

  1. Gibt doch seit Jahren ein Wettrennen der Printmedien
    wie man RBL am besten mit einem haltlosen Artikel einen rein würgen kann.
    Das ist wieder so einer, der dann von Trittbettfahrern ausgeschlachtet werden kann um bei den „echten Traditions- Fans“ zu punkten.

    1. Ja, es fehlt dazu nur noch, dass man sich einen Aluhut aufsetzen soll. Die sollen RB mal machen lassen. So ganz doof war das ja nicht, was die getrieben haben. Und von den Medien haben die sich eh nicht hetzen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.