Skip to main content
Red Bull - (C) bohed CC0 via Pixabay.de Red Bull - (C) bohed CC0 via Pixabay.de

RB Leipzig – Der umfassende Mannschaftsumbau

Im Sommer werden immer Fußball-Mannschaften umgebaut. So auch beim RB Leipzig. Nur hier gefühlt umfassender als anderswo. So sagt man eben. Man hört allenthalben etwas, dass  RB Leipzig bei diesem und jenem Verein wildern würde und sonstwas. Ganz vorn dabei ist in letzter Zeit der FC Red Bull Salzburg. Aber das kann man auch relativieren. Ich mache mal einen groben Rundumschlag. Man verliert ja sonst den Überblick. Ich weise aber gleich mal darauf hin, dass es immer wieder Änderungen geben kann oder ich etwas übersehen habe. Also kein Vorwurf bitte, wenn etwas fehlt.

Wer geht weg?

Beim RB Leipzig wird natürlich auch ausgemistet und nicht immer nur zugekauft oder so. Folgende Liste zeigt die bisher feststehenden Abgänge. Den einen oder anderen Spieler habe ich bereits genannt. Aber hier erst einmal das, was bekannt ist:

  • Joshua Kimmich – VfB Stuttgart und dann zum FC Bayern München
  • Dennis Thomalla – Lech Posen
  • Fabian Franke – SV Wehen Wiesbaden
  • Niklas Hoheneder – SC Paderborn
  • Thomas Dähne – vermutl. VfL Osnabrück
  • Daniel Frahn – 1. FC Heidenheim
  • Smajl Prevljak – verliehen an FC Liefering, wechselt zum FC Red Bull Salzburg
  • Rodnei – Ziel unbekannt
  • Sebastian Heidinger – 1. FC Heidenheim
  • Clemens Fandrich – verliehen an FC Erzgebirge Aue, wechselt zum FC Luzern
  • Matthias Morys – verliehen an SG Sonnenhof Großaspach, wechselt zum VfR Aalen
  • Henrik Ernst – RB Leipzig II
  • Ante Rebic – Leih-Ende, Rückkehr zum AC Florenz
  • Yordy Reyna – Leih-Ende, Rückkehr zum FC Red Bull Salzburg
  • Fabian Bredlow – verliehen an FC Red Bull Salzburg, wechselt zum Halleschen FC

15 Spieler gehen beim RB Leipzig weg. Am schmerzhaftesten ist sicherlich die verpasste Kauf-Option auf Joshua Kimmich. Und alte Helden der bisherigen Zeit gehen weg, wie Kapitän Frahn, Hoheneder und Heidinger. Von den 14 Spielern haben drei eh nicht mehr in Leipzig gespielt und zwei eh nicht zum Verein gehört.

Wer kommt?

Ja, vieles ist davon bekannt. Ich will das nur noch einmal einsortieren, damit man es besser überblicken kann. Also da kamen bereits:

  • Davie Selke – SV Werder Bremen – derzeit verletzt
  • Willi Orban – 1. FC Kaiserslautern
  • Gino Fechner – VfL Bochum A-Jugend
  • Péter Gulácsi – FC Red Bull Salzburg
  • Nils Quaschner – FC Red Bull Salzburg
  • Ken Gipson – VfB Stuttgart A-Jugend
  • Stefan Ilsanker – FC Red Bull Salzburg
  • Marcel Sabitzer – Leih-Ende, FC Red Bull Salzburg
  • Massimo Bruno – Leih-Ende, FC Red Bull Salzburg
  • Federico Palacios Martinez – Leih-Ende, FC Rot-Weiß Erfurt
  • André Luge – Leih-Ende, FSV Zwickau, unsicher, ob er bleibt
  • Mikko Sumusalo – Leih-Ende, FC Hansa Rostock, unsicher ob er bleibt

Ja, es ist ein deutlicher Überhang von Spielern vom FC Red Bull Salzburg. Aber Sabitzer und Bruno sollen lediglich ihre auf RB Leipzig lautenden Verträge erfüllen, und Quaschner wollte ja schon im Winter zurück nach Deutschland. Somit sind von den 5 Spielern aus Salzburg 3 schon mal abgehakt. Und die anderen beiden normale Zugänge. Nichts mit Wildern.

Was mit Palacios Martinez, Luge und Sumusalo passieren soll, ist derzeit unklar. Beim Deutsch-Spanier denkt man über die zweite Mannschaft nach. Zu Luge und dem Finnen liegt mir nichts vor. Da kann aber noch einiges untergegangen sein. Der wirkliche „Königstransfer“ ist in meinen Augen aber Davie Selke, der sich heute aber unglücklich im Training verletzte.

Von den 12 Zugängen kehren 5 zurück, weshalb 8 Spieler bleiben, die als Neuverpflichtung durchgehen. Wenn man nun noch Fechner und Gipson als junge Ergänzungsspieler ansieht, die sie aufgrund des Alters vielleicht auch sind, dann haben wir eine normale Liste von Zugängen.

Fazit

Ja, RB Leipzig baut um. 15 Abgänge, 12 Zugänge. Und unmöglich viele Millionen an Ausgaben. Wenn man die Selke-Millionen aber wegdenkt, ist das Alles nicht so schlimm. Und wenn man die ganzen Leih-Spieler wegdenkt, ist das doch eigentlich normale Fluktuation. Aber mir kann ja etwas durch die Lappen gegangen sein. Wenn Ihnen da etwas auffällt, kommentieren Sie es also einfach, ich ergänze das dann in der Liste.

Aber ehrlich: Finden Sie das – realistisch betrachtet – unnormal, wie die Mannschaft umgebaut wird? Schließlich sind da einige dabei gewesen, die niemals höher als mit RB Leipzig gespielt haben und somit untauglich für höhere Ziele sind. So richtig schlecht nachvollziehen lässt sich das nicht. Aber ich kann mich täuschen.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

4 Gedanken zu „RB Leipzig – Der umfassende Mannschaftsumbau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.