Skip to main content

RB Leipzig mit ersten personellen Konsequenzen

RB Leipzig ist ja bereits vor dem letzten Spiel in Duisburg aufgestiegen und stellt nun schon die Personal-Weichen. Es gibt nicht allzu viel dazu zu vermelden. Fakt ist, dass ein großer Teil der Mannschaft so zusammenbleiben wird wie in der fast abgelaufenen Saison. Aber ein paar Entscheidungen gab es trotzdem. Es ist ja klar, dass man ruhiger in den Urlaub fahren kann, wenn der Schreibtisch leer ist. Und so ist das bei Ralf Rangnick nicht anders als anderswo. Was wurde also bereits entschieden?

Die in der Regionalliga Nordost spielende U23 von RB Leipzig wird aufgestockt. Verstärken sollen dort der aus Stuttgart gekommene Ken Gipson und der gebürtige Hesse John-Patrick Strauß. Damit bekommt die zweite Mannschaft nominell gute Verstärkung. Klar, die beiden spielten schon für die Regionalliga-Kicker. Aber nun soll es amtlich werden. Sie sollen dort wahrscheinlich noch mehr dazu lernen. Denn beide sind ja noch sehr jung. Strauß war erfolgreich mit der U19, ebenso wie der Deutschamerikaner. Aber wenn sie sich durchsetzen, kann das etwas werden.

Zwei echte Abgänge wird es geben. Die beiden Österreicher Georg Teigl und Stefan Hierländer bekommen keine neue Verträge. Der Rechtsaußen Teigl kam leider in der Zweiten Bundesliga kaum noch zum Einsatz. Und mit dem defensiven Mittelfeldmann Hierländer hat eh kaum noch jemand gerechnet. Dem einen wurde der Platz von Lukas Klostermann abspenstig gemacht, dem anderen von Stefan Ilsanker. Was nun aus Teigl und Hierländer wird, ist noch nicht bekannt. Die Nachricht kam ja erst heute.

Alle anderen werden bleiben dürfen. Das schließt aber unterm Strich nicht aus, dass weitere sich einen neuen Verein suchen wollen, da sie schlichtweg bei den Profis zu wenig Einsatzzeit bekommen. Es ist schon länger die Rede von Torwart Benjamin Bellot. Aber ich kann mir auch vorstellen, dass sich Nils Quaschner etwas einfallen lassen muss. Wenn jetzt auch noch Agyemang Diawusie von der U19 hochrückt und Terrence Boyd wohl nun doch wieder zurückfindet, ist neben Davie Selke und Yussuf Poulsen die Luft echt dünn.

In der Mittelfeld-Zentrale bleibt es jedenfalls eng, wenn sich da nichts großartig ändert. Da haben wir Stefan Ilsanker, Rani Khedira, Diego Demme und Idrissa Touré. Strauß könnte perspektivisch zurückkommen. Und was dann? Haben dann Khedira und Demme schlechte Karten? Oder wird irgendwann Ilsanker ausgemustert?Und wie sieht es im offensiven Mittelfeld mit Massimo Bruno, Emil Forsberg, Dominik Kaiser und Marcel Sabitzer aus? Wie in der Abwehr mit Willi Orban, Atinc Nukan, Marvin Compper, Marcel Halstenberg, Anthony Jung und Lukas Klostermann?

Ralf Rangnick und Ralph Hasenhüttl können aus dem Vollen schöpfen. Und der größte Teil der Truppe wird auch so bleiben. Trotzdem will man sich verstärken. Ich vermute aber, es wird eine punktuelle Verstärkung. Aber da sind zu viele Gerüchte dabei, die nicht sehr tragfähig sind. Darum lasst die Jungs erstmal am Wochenende endgültig aufsteigen und dann Urlaub machen.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 4 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

2 Gedanken zu „RB Leipzig mit ersten personellen Konsequenzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.