Skip to main content

RB Leipzig: Und noch’n Stürmer

Nach dem Aufstieg erwartet nun irgendwie jeder, dass der Geldhahn aufgedreht wird und wild Spieler geholt werden. Ob das Alles so kommt, steht in den Sternchen. Ich meine, da wird unheimlich viel daher orakelt, spekuliert und dabei auch ein ganzer Haufen Blödsinn erzählt. Am Ende bleibt aber die Erkenntnis, dass sich der Club verstärken muss. Zwar nur punktuell. Aber es muss etwas geschehen.

Und so kommt es, dass seit einiger Zeit ein Stürmer aus der Schweiz durch die Gerüchteküche getrieben wird. Der in Kamerun geborene und aufgewachsene Mittelstürmer Breel Embolo soll angeblich bereits auf dem Weg nach Leipzig sein. Für eine Ablösesumme von geschätzten 20 Millionen Euro. Ich sehe da schon die Debatte vor mir, dass sich RB Leipzig den Erfolg wieder mal zusammenkaufen würde. Aber inwieweit stimmt das denn eigentlich?

Der Junge ist 19 Jahre alt und spielt seit Sommer 2010 beim FC Basel. Dort hat er sich glänzend entwickelt. Aber die Entwicklung ist sicherlich noch nicht zu Ende. Nun ist der Club mal wieder Meister der Schweizer Super League geworden. Und der Club feierte auf dem Barfüsserplatz. So machen sie das seit 7 Jahren durchgehend. Und er spielt nächstes Jahr wieder international. Und Embolo ist mit dabei.

Das ausgewiesene Stürmer-Talent wird von halb Europa gejagt. In der Liga kam er seit Sommer 2014 58 mal zum Einsatz und schoss dabei 20 Tore. Nebenher ist er auch in der „Nati“ – der eidgenössischen Nationalmannschaft – dabei. Dort kam er zu 9 Einsätzen mit einem Tor. Und an Embolo sind unter anderem Borussia Mönchengladbach, Tottenham Hotspur und der FC Liverpool dran. Allesamt renommierte Clubs mit großen europäischen Ambitionen.

Selbst wenn Breel Embolo wechseln würde, würde er doch wahrscheinlich dorthin wechseln, wo die Chance am größten ist, auch wieder – wie beim FC Basel – international zu spielen. Das ist bei der Borussia ebenso gegeben wie beim Londoner Vorortclub oder bei den „Reds“, jedoch nicht beim Aufsteiger RB Leipzig. Man mag den rotweißen Zankapfel noch so sehr als Gelddruckmaschine hinstellen, aber der Club kann beim besten Willen keinen europäischen Wettbewerb in der kommenden Saison vorweisen. Was will also Embolo hier?

Und ein weiteres Problem tut sich auf. Nämlich das Salär. Rangnick, Wintzlaff und Co. haben viel Arbeit in das Team gesteckt, um ein halbwegs ausgeglichenes Gehaltsgefüge hinzubekommen. Ein Spieler eines Topclubs würde wohl in jedem Fall mehr verdienen wollen. Das ist aber in Leipzig nicht drin. Denn das würde das Gehaltsgefüge, für das der Club gekämpft hat, komplett sprengen. Also ist RB Leipzig auch auf der Einkommenseite nicht attraktiv genug. Halten wir also mal folgendes fest:

Für einen Embolo-Wechsel nach Leipzig spricht

  • sein Alter
  • seine Entwicklungschancen an der Pleiße
  • bei RB Leipzig die besten Möglichkeiten auf regelmäßige Einsätze

Gegen einen Embolo-Wechsel spricht

  • RB Leipzig spielt als Aufsteiger nicht international
  • Die Ablösesumme von 20 Millionen Euro (+ X) ist riesig
  • Internationale Topclubs sind an ihm dran
  • Beim Gehalt müsste er Abstriche machen
  • Mit Poulsen, Boyd, Selke (und dem irgendwie zurück gekommenen Damari) ist der Sturm bestens besetzt, da zähle ich Quaschner gar nicht mit

Jetzt kann sich jeder selbst einen Reim drauf machen, wie realistisch es ist, den fraglos sehr guten Mittelstürmer weiter nach Leipzig zu orakeln. Ich schließe nicht aus, dass er doch kommt. Aber ich halte es für nicht allzu wahrscheinlich. Jetzt ist Embolo aber erstmal verletzt. Und danach werden wir weitersehen.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

3 Gedanken zu „RB Leipzig: Und noch’n Stürmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.