Skip to main content
Logo XING.com - By Marsupilami at de.wikipedia [Public domain], from Wikimedia CommonsLogo XING.com - By Marsupilami at de.wikipedia [Public domain], from Wikimedia Commons

Bin ich Xing nun los?

Ich hatte angekündigt, mich von Xing zu verabschieden. Das lag daran, weil ich keine Verwendung mehr dafür hatte. Ich habe den Account also gelöscht. Aber ich habe in der Vergangenheit immer wieder lesen müssen, dass ehemalige Xing-Mitglieder das Netzwerk doch nicht so ganz losgeworden sind, denn es kamen dann trotz gelöschtem Account immer wieder irgendwelche Newsletter und Einladungen und all das. Ich hoffe, dass mir so etwas nicht passiert. (mehr …)

Mobbing - (C) Counseling CC0 via Pixabay.deMobbing - (C) Counseling CC0 via Pixabay.de

Safer Internet Day 2017 – Seid nett im Netz

Belästigung, Mobbing, Shitstorms und Co.: all das findet auch im Internet statt. Deshalb hat der diesjährige Safer Internet Day das Thema #NettImNetz. Es bricht niemandem etwas ab, die Meinung des Gegenübers zu akzeptieren und zu respektieren. Und es ist auch kein Zeichen von Schwäche, auf Fehler hinzuweisen, statt gleich einen Sturm der Entrüstung zu entfachen. Es ist nicht schwer, nett im Netz zu sein. Dazu gehört ein wenig Empathie, also die Fähigkeit und der Wille zum Einfühlen in sein Gegenüber. Das geht auch im Internet. Immer daran denken: Auf der anderen Seite sitzt auch nur ein Mensch. (mehr …)

Fake News - (C) pixel2013 CC0 via Pixabay.deFake News - (C) pixel2013 CC0 via Pixabay.de

Man fällt so schnell auf Fake News rein

Wir regen uns alle über Fake News – also bewusste Falschmeldungen – auf. Und schwuppdiwupp fällt man selbst auf solche Scharlatane herein. Das geht fix. Und eigentlich kann man sich gar nicht so schnell dagegen wehren. Das große Problem ist: Wir haben ganz schnell die sozialen Netzwerke als Verteilerstationen für Fake News identifiziert. Aber das geht im Internet auch ganz anders. Nämlich über so genannte News Aggregatoren. (mehr …)

Antike - (C) nikolabelopitov CC0 via Pixabay.deAntike - (C) nikolabelopitov CC0 via Pixabay.de

Die Antike der Antarktis

Prunkvolle Paläste, gewaltige Bauten, Protz: Das Alles verbindet man mit der Antike. Man findet sie dem Reden nach auf dem Südkontinent, der Antarktis. Es soll sich um eine „schockgefrorene antike Zivilisation“ handeln. Angeblich stammt das Alles von einer „US-Netzseite“. Ernsthaft? Netzseite? Und darauf bezieht sich eine Seite, die ein verschleiertes Impressum aufweist. Diese Seite nutzt einen Dienst, der gegen das deutsche Telemediengesetz verstößt. Und diese Seite wirbt für „Kopp Online“, „Lichthorizont“, „Lupo Cattivo gegen die Weltherrschaft“, „Hartgeld“ und Fincas in Panama. Super, oder? (mehr …)

Ein Wildschwein im Wildpark LeipzigEin Wildschwein im Wildpark Leipzig

Trüffel suchen in den Blogs

Kommen Sie, wir nehmen uns jeder ein Trüffelschwein. Sicher geht auch ein Wildschwein. Und damit tappen wir los und suchen uns Trüffel in den Blogs. Trüffel gelten als Delikatesse. Und wenn ich ehrlich bin, bin ich wissentlich noch nicht dazu gekommen, Trüffel zu essen. Ich kann also nicht wirklich mitreden. Aber wenn wir das auf die Blogs projizieren, dann sind wir wieder im Geschäft: Wir wollen doch wirklich gutes Zeug lesen. Wir wollen Delikatessen erleben. Kurz: Wir wollen die Trüffel. (mehr …)

Google+ zeigt den Einfluss auf andere

Google+ wird seit langem für tot gehalten. Und jetzt hyperventiliert man, weil man sich jetzt den Einfluss auf andere anzeigen lassen kann. Und jetzt? Ich meine, was fange ich denn mit denn mit diesen Informationen an? Dass „die Homies bei mir in der Hood“ voll hinter mir stehen? Ernsthaft, wen interessiert das denn? Vielleicht komme ich noch drauf. Schauen wir einfach mal. (mehr …)

Faking News: Facebook will stärker gegen Falschmeldungen vorgehen

Es ist lästig, wenn schon wieder irgendwelche angeblichen Nachrichten über raubmordende Migranten-Banden umhergeschickt werden. Das ist alles Lüge. Oder wie man eben heutzutage sagt: Das sind Fake News. Hier will Facebook offenbar etwas dagegen tun und hat sich die Organisation Correctiv.org ins Haus geholt. Denn es besteht die begründete Sorge von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, dass in Deutschland die bevorstehenden Bundestagswahlen durch Falschmeldungen entschieden werden. (mehr …)

Facebrio – Die Facebook-App, die das Smartphone nicht abtötet

Ich verwehre mich dagegen, auf meinem Android-Smartphone die Facebook-App und den Messenger zu verwenden. Ich habe da eine Alternative kennen gelernt. Die App heißt Facebrio und ist irgendwie eine Facebook Light-Version. Damit kann ich Facebook auf dem Smartphone nutzen, ohne diese Schnüffel-App von Facebook zu nutzen, das Akku-saugende Monster. Und ich kann auch Nachrichten beantworten, ohne den Messenger zu installieren. Wenn das mal nichts ist, weiß ich es auch nicht. (mehr …)

Facebook-Logo mit Maus - (C) Simon CC0 via Pixabay.deFacebook-Logo mit Maus - (C) Simon CC0 via Pixabay.de

Datendiebstahl leicht gemacht mit Facebook – oder so

Phishing – das Abfischen von Daten – ist mal wieder populär. Auch mittels Facebook. Derzeit gibt es da eine ganz neue Welle, die ziemlich tückisch ist. Es wurden unzählige Facebook-Konten auf eine ziemlich blöde Weise geknackt. Nämlich über den Facebook Messenger, in dem eine Nachricht mit „Bis du in dem Video…?“ durch die Gegend geschickt wird. Öffnet man den Link, soll man sich anmelden. Und das ist das Abfischen der Daten. Also Vorsicht. (mehr …)

Logo XING.com - By Marsupilami at de.wikipedia [Public domain], from Wikimedia CommonsLogo XING.com - By Marsupilami at de.wikipedia [Public domain], from Wikimedia Commons

Mach’s gut, Xing, am 31. Januar ist für mich Schluss

Xing, dieses soziale Netzwerk der Geschäftskontakte, wird mich als Nutzer verlieren. Das steht für mich fest wie das Amen in der sprichwörtlichen Kirche. Es gibt ein paar persönliche Gründe und ein paar Dinge, die mir so an dem Netzwerk nicht gefallen. Ich werde den Account zum 31. Januar löschen. Wer mir dann noch folgen möchte, möge dies auf anderem Weg tun. Es gibt ja genügend. (mehr …)