Skip to main content
Schweißen - (C) tpsdave CC0 via Pixabay.deSchweißen - (C) tpsdave CC0 via Pixabay.de

Spannend, wie sich das Schweißen entwickelt hat

Bevor ich „irgendwas mit Computern“ gemacht habe, war ich eine Art Schlosser. Und zu dem Bereich gehört das Schweißen dazu. Ich habe das gern gemacht. Allerdings war das damals noch völlig anders als heute. „Früher“ sahen die Schweißer-Arbeitsplätze aus wie nach einem Angriff. Wenn man sich da heutzutage so umschaut, fühlt man sich fast wie im Labor. Aber das ist im Allgemeinen so geworden in der Metall-verarbeitenden Industrie. Das Schweißen hat sich weiter entwickelt und ist nicht mehr vergleichbar mit dem, was ich damals mal gemacht habe. (mehr …)

Logo von Amazon.com - Autor unbekannt - (C) Public domain via Wikimedia CommonsLogo von Amazon.com - Autor unbekannt - (C) Public domain via Wikimedia Commons

Amazon Echo Look: Die Internet of Things Stilberatung?

Man muss den Leuten nur erzählen, dass die jeden Quatsch brauchen, dann kaufen die auch die Kamera namens Amazon Echo Look. Fashion Blogger machen das. Die werden der lieben Kundschaft schon erzählen, dass man ganz dringend eine Kamera mit Sprachassistenz und Verbindung zum Shop von Amazon und zu den sozialen Netzwerken braucht. Sagt mal, Amazon, geht’s noch? Alexa hockt nun künftig im Kleiderschrank. Und sonst so? (mehr …)

Das Internet der Dinge - (C) jeferrb CC0 via Pixabay.deDas Internet der Dinge - (C) jeferrb CC0 via Pixabay.de

Internet of Things – die Sorglosigkeit der Hersteller

Komfort oder Sicherheit? Wieso muss das in Sachen Internet der Dinge ein Widerspruch sein? Das versteht doch kein Mensch, der ein klein wenig mitdenkt. Ich meine, wir palavern doch ständig rum, dass uns unsere Daten heilig sind. „Ich habe nichts zu verbergen“ ist bei den allermeisten Nutzern im Internet inzwischen nicht mehr aktuell. „Meine Daten gehören mir“ ist doch viel cooler. Ja, wenn doch nur die Hersteller der Geräte des Internet der Dinge mitmachen würden. (mehr …)

Digitalisierung - (C) Geralt Altmann CC0 via Pixabay.deDigitalisierung - (C) Geralt Altmann CC0 via Pixabay.de

Geht Digitalisierung überhaupt „On Premise“?

Die großen Datenschutz- und Spionage-Skandale der letzten Monate und Jahre haben diesen Hype auf die Cloud auch bei Unternehmen nicht bremsen können. Immer wieder hören wir davon, dass ganze Unternehmen „in die Cloud gehen“. Natürlich ist damit gemeint, dass zentrale Dienste eben einfach zentral bei einem Provider ablaufen. Ebenso viele Stimmen gibt es aber auch dagegen. Man müsse doch „On Premise“ seine Dienste vorhalten. Das wäre sicherer, gerade im Hinblick auf den Datenschutz und die Industriespionage. Ja, was denn nun? (mehr …)

Bäume über Bäume und sonniges Zwielicht - Henning UhleBäume über Bäume und sonniges Zwielicht - Henning Uhle

Ist das Thema der nachhaltigen Forschung schon beendet?

Man hat Bäume twittern lassen oder Pflanzen mit Robotern beim Wachsen geholfen. Und man hat mit Blumen blumisch gesprochen. Und was bleibt am Ende? Wie ist das? Gibt es in dem Bereich nichts mehr zu forschen? Nachhaltige Forschung in dem Bereich scheint nicht mehr weiter zu gehen. Warum ist das so? Ich kann mir da keinen Reim drauf machen. Aber ich kann das mal in Erinnerung rufen. Schauen Sie mal. (mehr …)

Frau in Dessous - (C) Greyerbaby CC0 via Pixabay.deFrau in Dessous - (C) Greyerbaby CC0 via Pixabay.de

Ein Vaginalsensor für fruchtbare Tage?

Es gibt ernsthaft einen Vaginalsensor, den sich Frauen einführen sollen, um fruchtbare Tage zu erkennen. Ernsthaft jetzt? Wie ging das denn früher? Bei solchen Dingen fragt man sich wirklich, wie denn damals die Fruchtbarkeit ermittelt wurde. Denn dieser Vaginalsensor (meine Güte, klingt das seltsam!) wird mit einem iPhone oder einem Android Smartphone verbunden. Ohne Witz: Wer braucht so etwas? (mehr …)

ursprünglich aussehende Natur - Henning Uhleursprünglich aussehende Natur - Henning Uhle

Zurück zur Natur? Wenn uns die Digitalisierung Lebenszeit stiehlt

Ist es nicht paradox? Da plappert ein Blogger, der „irgendwas mit IT“ macht, davon, zurück zur Natur zu gehen. Aber der Digital Detox ist nicht abwegig. Einfach mal für sich selbst den Stecker ziehen. Wenn man sonst einfach mal so alle fünfe grade macht, spricht man von Entschleunigung. Will man mal der digitalen Welt einen Riegel vorschieben, heißt das Digital Detox. Die Frage ist: Stiehlt uns die Digitalisierung wertvolle Lebenszeit? (mehr …)

Binäre Daten - (C) Geralt Altmann CC0 via Pixabay.deBinäre Daten - (C) Geralt Altmann CC0 via Pixabay.de

Amazon Echo: Wie man Sprachfee Alexa angreifen kann

„Alexa, schalte dich ab!“, sagt sie. Und Amazon Echo tut dies. „Alexa, gute Nacht“ – „Danke, dir auch“. Alexa ist „always-on“, auch abgeschaltet. Entsprechende Beiträge und Videos gibt es zu sehen. Und auch Amazon selbst macht keinen Hehl daraus, dass der Assistent Amazon Echo mit dem Sprachassistenten Alexa immer auf Empfang sind. Nun heißt es, dass solche Spracherkennungsprogramme wie eben Alexa (oder halt Siri von Apple oder Cortana von Microsoft) bedeutende Angriffsziele werden können. Oder vielleicht schon sind. Überrascht uns das? Ich glaube nicht. (mehr …)

Ein Kondom - (C) sasint CC0 via Pixabay.deEin Kondom - (C) sasint CC0 via Pixabay.de

Smarte Kondome – Sonst geht’s euch noch gut, oder?

Kondome, die Statistiken zum Sexverhalten und zu den Vitalwerten anfertigen: Das ist das, was die Welt braucht. Ernsthaft, geht’s euch noch ganz gut? Das Ganze kommt mit einer App für’s iPhone. Und dann? Wohin gehen die Daten dann? Mal abgesehen davon, dass ich vor solchen Dingen verschont sein möchte, denn was geht das irgendwen an? Aber es ist nun einmal auch ein riesiges Sicherheitsrisiko, was da umher getragen wird. Irgendwie können wir diese smarten Kondome ins Internet of Things packen. Aber dann ist es schon das Internet of Shit. (mehr …)

Digitalisierung - (C) PIRO4D CC0 via Pixabay.deDigitalisierung - (C) PIRO4D CC0 via Pixabay.de

Digital Transformation – Wieso man sich damit beschäftigen sollte

Die Digitalisierung interessiert mich nicht, denn sie wird mich nicht betreffen – versus – Die Digitalisierung wird mich voll treffen und beeinflussen. Das sind so Gedanken, die die unterschiedlichsten Menschen beschäftigen. Die Frage nach „Soll man sich denn mit der Digital Transformation beschäftigen“ muss man ganz eindeutig mit „Das kommt darauf an“ beantworten. Ich denke aber, es wird keinen Teil irgendeiner Gesellschaft geben, der nicht von der Transformation betroffen sein wird. Deshalb muss man sich eigentlich schon damit beschäftigen. Mal mehr, mal weniger. Aber gar nicht? Das geht nicht. (mehr …)