Skip to main content
ursprünglich aussehende Natur - Henning Uhleursprünglich aussehende Natur - Henning Uhle

Zurück zur Natur? Wenn uns die Digitalisierung Lebenszeit stiehlt

Ist es nicht paradox? Da plappert ein Blogger, der „irgendwas mit IT“ macht, davon, zurück zur Natur zu gehen. Aber der Digital Detox ist nicht abwegig. Einfach mal für sich selbst den Stecker ziehen. Wenn man sonst einfach mal so alle fünfe grade macht, spricht man von Entschleunigung. Will man mal der digitalen Welt einen Riegel vorschieben, heißt das Digital Detox. Die Frage ist: Stiehlt uns die Digitalisierung wertvolle Lebenszeit? (mehr …)

Stromzähler - (C) Geralt Altmann CC0 via Pixabay.deStromzähler - (C) Geralt Altmann CC0 via Pixabay.de

Smart Meter: Die Stromzähler, die falsch zählen

Alles muss smart sein, auch die Stromzähler. Dumm nur, wenn die dann auch gern mal so zählen, wie sie wollen, und nicht, wie sie sollen. Blöde Sache. Die Hersteller werben damit, dass diese Dinger doch alles viel besser machen. Und dann platzt eine Bombe, die besagt, dass niemand so etwas einfach so behaupten kann. Smart Meter dürfen wir gern kritisieren, völlig ungeachtet des sinnvollen und guten Ansatzes. Aber es ist leider so, dass die Universität Twente hier Träume zerstört. (mehr …)

Einfach mal schreiben - free picture by cohdra via morguefile.comEinfach mal schreiben - free picture by cohdra via morguefile.com

Ich möchte keine Kugelschreiber von Stylochamps

Ein Walter Knebel schreibt mir immer mal nette Emails, dass ich Werbekugelschreiber ordern soll. So ein Angebot gab es noch nie. Klar ist das Spam. Und das sammelt mein Email-Anbieter für meine privaten Emails auch zuverlässig weg. Aber diese Emails nehmen in letzter Zeit zu. Und deshalb muss ich dann doch mal ein paar Takte dazu schreiben. Keine Sorge, es dauert nicht lang. Ich habe mal ein bisschen recherchiert, und das schreibe ich hier mal zusammen. (mehr …)

Der Paußnitz-Bogen westlich der "schwarzen Brücke", stromabwärts - By Falk2 (Own work) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia CommonsDer Paußnitz-Bogen westlich der "schwarzen Brücke", stromabwärts - By Falk2 (Own work) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons

Südlicher Leipziger Auwald – Jährliche Paußnitz-Flutung steht an

Mutwillig wird Jahr für Jahr der südliche Auwald von Leipzig geflutet. Dazu werden Schieber geöffnet, die extra angebaut wurden, und ein Fluss fließt. Naja, so richtig ist es kein Fluss, es ist mehr ein Bach. Die Paußnitz, so unbedeutend, wie sie vielleicht wirken mag, ist immens wichtig für den Auwald. Und deshalb ist die Paußnitz-Flutung ein jährlich stattfindendes Spektakel. Und das nun seit einem viertel Jahrhundert. (mehr …)

Die Erde - (C) PIRO4D CC0 via Pixabay.deDie Erde - (C) PIRO4D CC0 via Pixabay.de

Wasser auf der Erde: Gab es gar keinen Komenteneinschlag?

Derzeit kurven ja einige Geräte im Weltall umher, um Planeten zu suchen, auf denen es Wasser geben könnte. Da muss wohl erst ein Komet einschlagen. So, wie es auf der Erde vor ewig langer Zeit passiert sein soll. Niemand war dabei, woher soll das Wissen darüber kommen? Nun gut, man hat danach geforscht und ist irgendwann zu dieser Erkenntnis gelangt. Aber nun stellen Leute die Frage, ob es denn wirklich ein Kometeneinschlag gewesen sein kann, der der Erde das Wasser brachte. (mehr …)

Der Golfstrom - von RedAndr [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) oder CC BY-SA 4.0-3.0-2.5-2.0-1.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0-3.0-2.5-2.0-1.0)], via Wikimedia CommonsDer Golfstrom - von RedAndr [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) oder CC BY-SA 4.0-3.0-2.5-2.0-1.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0-3.0-2.5-2.0-1.0)], via Wikimedia Commons

The Day after Tomorrow: Versiegt uns der Golfstrom, und was heißt das?

Wir leben offensichtlich im Klimawandel. Selbst wenn das Alles nur natürliche Konsequenz ist, kann man sich mit der Umwelt und Nachhaltigkeit befassen. Und hierzu gehört eigentlich nicht viel. Vielleicht ist es auch nur das, was Roland Emmerich in „The Day after Tomorrow“ eindrucksvoll und mit viel Zerstörungskraft gezeigt hat: Der Golfstrom kollabiert, und die halbe Erde friert ein. Könnte das passieren? Und was würde das bedeuten? (mehr …)

Schiefe Bäume im Apitzsch in der Pferdeschwemme - Henning UhleSchiefe Bäume im Apitzsch in der Pferdeschwemme - Henning Uhle

Weltall, Erde, Mensch – Da passt etwas nicht zusammen

Es gibt Science Fiction Filme, in denen von bösartigen, fremden Wesen erzählt wird, die wie Heuschrecken sind. Aber im Prinzip ist der Mensch auch so. Der Mensch beutet die Ressourcen des Ortes, auf dem er lediglich zu Gast ist, bis auf den letzten Krümel aus. Aber dann? Zieht die Menschheit dann weiter, um den nächsten Planeten zu verwüsten? Warum wohl gibt es diese ganzen Missionen auf der Suche nach Wasser irgendwo im Weltraum? Geht es nicht auch anders? Machen wir uns mal Gedanken dazu. (mehr …)

Gülle wird verteilt - (C) Myriams-Fotos CC0 via Pixabay.deGülle wird verteilt - (C) Myriams-Fotos CC0 via Pixabay.de

Im Wasser und in der Luft: Überall zu viel Ammoniak und Nitrat

Die Verschwörungstheoretiker werden aufschreien und „Ich habe es doch gewusst“ brüllen. „In der Luft“ und Ammoniak. Die wollen uns doch alle vergiften. Aber am Ende ist es so, dass wir es doch irgendwie selbst so gewollt haben. Wir haben es so gewollt, dass ununterbrochen ein Fleischangebot in Hülle und Fülle verfügbar ist. Darauf hat die Industrie gewartet. Und das Schlachtvieh hat jede Menge Gülle produziert, mit der man nun nicht weiß, wohin man sie kippen soll. Wie ist das nun mit der tollen Nahrungskette? (mehr …)

Ein Blumentopf mit einer Hyazinthe - (C) Pezibear CC0 via Pixabay.deEin Blumentopf mit einer Hyazinthe - (C) Pezibear CC0 via Pixabay.de

Die Symbiose aus Flora und Roboter

Wenn Pflanzen von Robotern beim Wachstum gesteuert werden, ist das eine ganz neue Form der Symbiose. Die Universität Paderborn hat da ein Projekt dazu. Nachdem Microsoft Research vor etwa einem halben Jahr zu der Erkenntnis gekommen ist, dass man sozusagen mit Blumen kommunizieren kann, wollten Forscher parallel herausfinden, ob man denn Pflanzen technologisch steuern kann. Und das ist offenbar gelungen. Unterm Strich hätte das gewaltige Auswirkungen. Und zwar im positiven Sinne. (mehr …)

Eine typische Baumlandschaft im Auwald - Henning UhleEine typische Baumlandschaft im Auwald - Henning Uhle

2017 – oder: Wenn Bäume sprechen, steht es in der Cloud

2017 hat begonnen. Und irgendwie denkt man sich, dass dann doch irgendwas anders werden muss. Wenn Bäume sprechen, steht es in der Cloud. Was soll das? Was will ich damit sagen? Das werde ich in den folgenden Zeilen erläutern. Denn es geht um eine Neuausrichtung hier im Blog. Ich habe mir ein paar Gedanken gemacht, und die möchte ich gern mal hier präsentieren. Es kann sein, dass das nicht jeder gut findet. Aber ich muss halt auch an mich denken. (mehr …)