Skip to main content
Schiefe Bäume im Apitzsch in der Pferdeschwemme - Henning UhleSchiefe Bäume im Apitzsch in der Pferdeschwemme - Henning Uhle

Weltall, Erde, Mensch – Da passt etwas nicht zusammen

Es gibt Science Fiction Filme, in denen von bösartigen, fremden Wesen erzählt wird, die wie Heuschrecken sind. Aber im Prinzip ist der Mensch auch so. Der Mensch beutet die Ressourcen des Ortes, auf dem er lediglich zu Gast ist, bis auf den letzten Krümel aus. Aber dann? Zieht die Menschheit dann weiter, um den nächsten Planeten zu verwüsten? Warum wohl gibt es diese ganzen Missionen auf der Suche nach Wasser irgendwo im Weltraum? Geht es nicht auch anders? Machen wir uns mal Gedanken dazu. (mehr …)

Gülle wird verteilt - (C) Myriams-Fotos CC0 via Pixabay.deGülle wird verteilt - (C) Myriams-Fotos CC0 via Pixabay.de

Im Wasser und in der Luft: Überall zu viel Ammoniak und Nitrat

Die Verschwörungstheoretiker werden aufschreien und „Ich habe es doch gewusst“ brüllen. „In der Luft“ und Ammoniak. Die wollen uns doch alle vergiften. Aber am Ende ist es so, dass wir es doch irgendwie selbst so gewollt haben. Wir haben es so gewollt, dass ununterbrochen ein Fleischangebot in Hülle und Fülle verfügbar ist. Darauf hat die Industrie gewartet. Und das Schlachtvieh hat jede Menge Gülle produziert, mit der man nun nicht weiß, wohin man sie kippen soll. Wie ist das nun mit der tollen Nahrungskette? (mehr …)

Ein Blumentopf mit einer Hyazinthe - (C) Pezibear CC0 via Pixabay.deEin Blumentopf mit einer Hyazinthe - (C) Pezibear CC0 via Pixabay.de

Die Symbiose aus Flora und Roboter

Wenn Pflanzen von Robotern beim Wachstum gesteuert werden, ist das eine ganz neue Form der Symbiose. Die Universität Paderborn hat da ein Projekt dazu. Nachdem Microsoft Research vor etwa einem halben Jahr zu der Erkenntnis gekommen ist, dass man sozusagen mit Blumen kommunizieren kann, wollten Forscher parallel herausfinden, ob man denn Pflanzen technologisch steuern kann. Und das ist offenbar gelungen. Unterm Strich hätte das gewaltige Auswirkungen. Und zwar im positiven Sinne. (mehr …)

Eine typische Baumlandschaft im Auwald - Henning UhleEine typische Baumlandschaft im Auwald - Henning Uhle

2017 – oder: Wenn Bäume sprechen, steht es in der Cloud

2017 hat begonnen. Und irgendwie denkt man sich, dass dann doch irgendwas anders werden muss. Wenn Bäume sprechen, steht es in der Cloud. Was soll das? Was will ich damit sagen? Das werde ich in den folgenden Zeilen erläutern. Denn es geht um eine Neuausrichtung hier im Blog. Ich habe mir ein paar Gedanken gemacht, und die möchte ich gern mal hier präsentieren. Es kann sein, dass das nicht jeder gut findet. Aber ich muss halt auch an mich denken. (mehr …)

Wir haben die Welt in der Hand - (C) Geralt Altmann CC0 via Pixabay.deWir haben die Welt in der Hand - (C) Geralt Altmann CC0 via Pixabay.de

Ist die Welt noch zu retten?

Klima? Umwelt? Alles uninteressant, Hauptsache die Wirtschaft brummt. So will es der designierte US-Präsident Donald Trump. Und es regt mich sehr auf. Der tut ja fast so, als ob man mit dem Shareholder Value alles erklären kann. Und im globalen wirtschaftlichen Wettrüsten haben alle Nationen jahrzehntelang mitgemacht und am Ende verbrannte Erde hinterlassen. Ist die Welt noch zu retten? Ich fürchte nicht. (mehr …)

Eine Straßenlaterne - (C) MikeBird CC0 via Pixabay.deEine Straßenlaterne - (C) MikeBird CC0 via Pixabay.de

Smarte Straßenlaternen – ein Experiment in Las Vegas

Wie werden Straßenlaternen mit Strom versorgt? Klar, durch Kabel, die den Strom aus einem Kraftwerk transportieren. Aber es geht auch ein wenig anders. Das Unternehmen EnGoPlanet hat für die US-Glücksspiel-Metropole Las Vegas ein Experiment im Einsatz, das eigentlich ein wenig aufhorchen lässt. Noch ist es ein reines Experiment. Aber was wäre denn, wenn deren Experiment mal richtig produktiv werden würde? Wäre das eine gute Idee? Schauen wir mal. (mehr …)

Digitalisierung - (C) PIRO4D CC0 via Pixabay.deDigitalisierung - (C) PIRO4D CC0 via Pixabay.de

Digital Transformation – The Time is now

Ja, ich kann auch schwer markige Sprüche in Überschriften klopfen. Aber das ist schon so gerechtfertigt. Die digitale Transformation ist voll im Gange. Und ich muss hier einfach mal etwas erzählen. Es ist nun einmal so, dass viele Dinge einfach mal nicht greifbar sind, bis man irgendwelche Beispiele bringt, mit denen ein Mensch etwas anfangen kann. Das hat schon alles angefangen mit der Transformation hin zum Digitalen. Deshalb ist es wichtig, das einzuordnen. (mehr …)

Künstliche Intelligenz - By Tej3478 (Own work) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia CommonsKünstliche Intelligenz - By Tej3478 (Own work) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons

Künstliche Intelligenz: Alles ins Leben rufen, weil man es kann?

Künstliche Intelligenz ist der Versuch, menschenähnliche Intelligenz nachzubilden, sodass Computer eigenständig Aufgaben erledigen können. Verrückt, oder? Die Band Kraftwerk hatte dazu im Jahr 1978 das Album „Die Mensch-Maschine“ mit dem legendären „Die Roboter“ am Laufen. Denn sie laden ihre Batterie und sind voller Energie. Sie funktionieren automatisch, aber sie tanzen mechanisch. Sie sind die Sklaven und die Arbeiter. Beängstigend, oder? Was Kraftwerk 1978 von sich gaben, ist genau das, wohin sich Künstliche Intelligenz entwickelt. (mehr …)

Roboterrochen - (C) ScreenshotRoboterrochen - (C) Screenshot

Frankensteins Roboter-Rochen – eine beeindruckende Kreatur

Irgendwie ist es grandios, was da Wissenschaftler gebaut haben. Aber es flößt auch etwas beängstigendes ein, weil man irgendwie an Frankenstein erinnert wird. Aus Labormaterialien wurde etwas gebaut, was aussieht wie ein winzig kleiner Rochen. Deshalb nennen es Beobachter auch „Roboter-Rochen“. Mal schauen, was Sie am Ende dazu sagen, was dieses Ding für Sie darstellt. (mehr …)