Skip to main content
Frauen mit Burka - Institute for Money, Technology and Financial Inclusion - (Buying the dry goods market) [CC BY-SA 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia CommonsFrauen mit Burka - Institute for Money, Technology and Financial Inclusion - (Buying the dry goods market) [CC BY-SA 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons

Die Burka: Eine Diskussion über ein fast nicht existentes Thema

Momentan könnte man denken, dass in Deutschland alle muslimischen Frauen Burkas tragen und als Bedrohung gelten. Das Alles ist schon ziemlich absurd. Jetzt hört und liest man allerorten davon, dass in Deutschland viele Leute der Meinung sind, dass man sich vor der „Burkaschwemme“ fürchten muss und diese für Mitteleuropäer freilich befremdlich wirkende Kleidung verboten gehört. Und irgendwo stand auch mal etwas, dass die Burka dem Vermummungsverbot nach $ 17a Absatz 2 des Versammlungsgesetzes widersprechen würde. Und hier muss ich etwas loswerden. (mehr …)

Die Welle abwärts

Das Jahr 2011 ist erst ein paar Stunden alt, schon zetert die Medienlandschaft wieder über König Guido und die Freien Demokraten. Seit Monaten tobt ein Machtkampft innerhalb der Partei, aus dem diese wohl nicht ohne dauerhaften Schaden herauskommt. In der Hauptrolle dieses Possenspiels finden wir Guido Westerwelle, dem viele Teile der Partei die Hauptschuld am prozentualen Niedergang zuschieben. (mehr …)

Armes Deutschland

Nein, um Deutschland ist es nicht schlecht bestellt. Allerdings wird uns Deutschen eine gar schlimme Zukunft vorhergesagt, in der wir völlig ohne Intelligenz zurecht kommen müssen.

So in etwa lesen sich die neuesten Ausdünstungen unseres liebsten Meinungsbildners, Thilo Sarrazin, die er wohlschmeckend in seinem Buch „Deutschland schafft sich ab. Wie wir unser Land aufs Spiel setzen“ verwurstet hat.

Als Meinungsbildungskooperationspartner hat sich unser Meinungsbildner ausgerechnet die BILD ins Boot geholt. Und schon ist der Aufschrei riesengroß. (mehr …)

Der Sozialbereich als Klotz am Bein

Der Aufschrei der Entrüstung war ja groß, als das Sparpaket veröffentlicht wurde. Wie ich gestern bereits berichtete, werden die Gutsituerten dieses Landes (gewollt oder nicht gewollt) ausgeklammert, wenn es darum geht, imaginäre Gürtel enger zu schnallen. Den schnallen ja die Schwächsten der Gesellschaft gern für die Gutsituierten enger. Schließlich leben wir in einer sozialen Gemeinschaft. (mehr …)