Skip to main content
Schweißen - (C) tpsdave CC0 via Pixabay.deSchweißen - (C) tpsdave CC0 via Pixabay.de

Spannend, wie sich das Schweißen entwickelt hat

Bevor ich „irgendwas mit Computern“ gemacht habe, war ich eine Art Schlosser. Und zu dem Bereich gehört das Schweißen dazu. Ich habe das gern gemacht. Allerdings war das damals noch völlig anders als heute. „Früher“ sahen die Schweißer-Arbeitsplätze aus wie nach einem Angriff. Wenn man sich da heutzutage so umschaut, fühlt man sich fast wie im Labor. Aber das ist im Allgemeinen so geworden in der Metall-verarbeitenden Industrie. Das Schweißen hat sich weiter entwickelt und ist nicht mehr vergleichbar mit dem, was ich damals mal gemacht habe. (mehr …)

Ein vertrockneter Baum in der Namib-Wüste, Afrika - (C) nike159 CC0 via Pixabay.deEin vertrockneter Baum in der Namib-Wüste, Afrika - (C) nike159 CC0 via Pixabay.de

35 Jahre „Africa“ von Toto

Marimbas, Congas, Xylophone: Rhythmus und Percussion, wo man geht und steht. Afrika ist ein Kontinent voller Rhythmus, und Toto haben das nachempfunden. Das Lied „Africa“, das am 10. Mai 1982 als Single erschien, ist so ziemlich das Edelste, was von der US-Band zu hören war. So gefällig „Africa“ auch daherkommen mag, es ist ein wichtiges Lied. Denn die Thematik ist auch heute noch aktuell, wie wir nahezu täglich aus den Nachrichten erfahren. Und deshalb müssen wir über dieses sagenhaft gute Lied reden. (mehr …)

Chaos im Mariannenpark: Ist der FC International Leipzig der Gewinner?

Es ist ein Trauerspiel in Leipzig-Schönefeld im Sportpark Mariannenpark. Dort spielen ja zwei Vereine Fußball: Der SV Wacker und der FC International. Die Einen kommen ihren Verpflichtungen nicht nach, die Anderen bauen illegal. Die Einen haben die Kündigung zum Ende des abgelaufenen Aprils erhalten, die Anderen dürfen vorerst nicht weiterbauen. Zudem gibt es immer wieder Randale in der städtischen Sportanlage. Was für ein Chaos! Und ich habe das Gefühl, als ob der FC International Leipzig davon profitieren könnte. (mehr …)

Quinoa-Pflanzen - By Maurice Chédel (Maurice Chédel) [Public domain], via Wikimedia CommonsQuinoa-Pflanzen - By Maurice Chédel (Maurice Chédel) [Public domain], via Wikimedia Commons

Quinoa, oder: Reiche Europäer essen den Indios das Essen weg

Seit 5000 Jahren ist Quinoa in den Anden Südamerikas ein Hauptnahrungsmittel. Nun essen es die Europäer den Peruanern weg und schmieren es in die Haare. Die arme Bevölkerung der Hochebenen von Peru, Ecuador und Bolivien müssen sich nun etwas neues zu essen suchen. Denn es ist in den klimatisierten Bio-Läden Mitteleuropas hip geworden, Quinoa zu verkaufen und aufgrund von Unsinn fette Gewinne einzustreichen. Und dann, wenn in den Anden der Hunger endgültig ausgebrochen ist, gucken wir halt betroffen, dann wird alles wieder gut. (mehr …)

Fake News - (C) pixel2013 CC0 via Pixabay.deFake News - (C) pixel2013 CC0 via Pixabay.de

Google Project Owl – Kampf gegen Fake News

Mal Hand aufs Herz: Ihnen ist es doch auch lieber, wenn Nachrichten wenigstens richtig sind. Google tut jetzt etwas dafür und damit gegen Fake News. Sie haben ja gemeinsam mit Facebook gewaltig auf die Mütze bekommen, weil sie hauptsächlich Reichweiten-getrieben ihre Ergebnisse präsentierten. Und weil Dinge wie Fake News „gut klickten“, haben die beiden Riesen dazu beigetragen, dass solche Falschnachrichten noch mehr Beachtung fanden. Nach Facebook greift nun auch Google ein. Das nennt sich dann „Project Owl“. (mehr …)

Die Akademie von RB Leipzig von außenDie Akademie von RB Leipzig von außen

RB Leipzig, Meinungsdiktatur, unterbundene Kritik

Sportlich läuft bei RB Leipzig alles glatt. Also darf man auch mal auf Zwischentöne hören. Und hier sieht es so aus, als humpelte da einiges dahin. Jetzt will ich nicht den Fehler machen und alles beim Leipziger Erstligisten in Frage stellen. Allerdings stelle ich in Frage, unter welchem Stern der Club geführt wird. Mit Kritik kann alles, was unter „Red Bull Global Soccers“ läuft, scheinbar nicht viel anfangen. Demzufolge dann auch nicht mit Satire. Aber es ist schon Satire, wenn der Red Bull-eigene Sender Servus TV ein komisches, nationalistisches Bild abgibt, der Fußball aber die Welt erobern soll. (mehr …)

Flagge von Frankreich - Diese Grafik wurde von SKopp erstellt. [Public domain], via Wikimedia CommonsFlagge von Frankreich - Diese Grafik wurde von SKopp erstellt. [Public domain], via Wikimedia Commons

Presidentielle 2017 – Frankreich und die Präsidentschaftswahl

Die Einen erzählen von gebannter Gefahr, die anderen erzählen Dolchstoßlegenden ins Herz Europas. Dabei fand nur eine Wahl statt, auf die man blickte. Man hatte gestern irgendwie das Gefühl, als ob es auch den letzten Grashalm-Zähler in Hinterposemuckl interessieren sollte, was da in Frankreich passierte. Aber es war unterm Strich nur die Presidentielle, die Präsidentschaftswahl von der Grande Nation. Und davon auch nur der erste Wahlgang. Aber der Ausgang kann tatsächlich europaweite oder sogar weltweite Auswirkungen haben. Und das müssen wir mal einordnen. (mehr …)

YouTube - (C) TymonOziemblewski CC0 via Pixabay.deYouTube - (C) TymonOziemblewski CC0 via Pixabay.de

Völlig verarmte YouTuber

Erinnern Sie sich noch an die Zeit, als es diese albernen Videos von Leuten bei Videos gab? Das ist sehr lange her, denn es wurde ein Milliarden-Markt. Wann genau das passiert ist, ist mir nicht klar. Und mir ist auch nicht so richtig klar, wieso man denkt, es wäre selbstverständlich, auf YouTube Geld zu verdienen. Ja, es gibt gar etwas, was diese Leute als Beruf ansehen. Das nennt sich YouTuber. Und die Plattform hat jetzt irgendwas gemacht. Dadurch werden nun unzählige dieser YouTuber ganz schrecklich verarmen. (mehr …)

Borussia Dortmund: Signal Iduna Park im Jahr 2013 - © Foto: Ra Boe / Wikipedia / , via Wikimedia CommonsBorussia Dortmund: Signal Iduna Park im Jahr 2013 - © Foto: Ra Boe / Wikipedia / , via Wikimedia Commons

Angriff auf Borussia Dortmund wegen Geldgier

Ein islamistischer Anschlag, die Rache der Fans von RB Leipzig, Buchmacher bei der Champions League: Quatsch. Der BVB wurde wegen Geldgier angegriffen. Das ist an Niedertracht eigentlich nicht mehr zu überbieten. Auch was an Falschmeldungen rund um das Ereignis am 11. April kursierte, ist an Niedertracht nicht mehr zu überbieten. In was für einem Land leben wir denn eigentlich? Ich bin da jetzt irgendwie tief erschüttert. Wegen Börsenumsätzen riskiert man Leib und Leben von Menschen. Und andere reklamieren die Tat aus Klickgeilheit für sich? Geht einfach mal eine Runde sterben! (mehr …)

Alternative für Deutschland, Infostand in der Innenstadt von Bocholt - By Ziko van Dijk (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia CommonsAlternative für Deutschland, Infostand in der Innenstadt von Bocholt - By Ziko van Dijk (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Alternative für Deutschland: Jetzt ist sie kaputt gegangen

Ich hatte mal geschrieben, dass die deutsche Politik eine Partei wie die Alternative für Deutschland aushalten muss. Vielleicht war das ein Trugschluss. Vielleicht ist ja die AfD jetzt am Ende. Bei dem, was ich da so sah und las, komme ich irgendwie zu keinem anderen Ergebnis. Denn die Partei zerpflückt sich gerade mal wieder selbst. Darüber kann man jetzt lachen. Aber am Ende sollte man gewarnt sein. Denn es könnte wilder werden, als es derzeit aussieht. (mehr …)