Skip to main content
Satellit - (C) WikiImages CC0 via Pixabay.deSatellit - (C) WikiImages CC0 via Pixabay.de

Der Letzte räumt den Weltraum auf: Wenn Satelliten zu Schrott werden

Mehr als 5000 große Objekte und eine dreiviertel Million mehr oder weniger große Brocken kurven um die Erde. Der Orbit ist eine Müllhalde geworden. Das kommt davon, wenn man einfach mal nicht aufräumt. So befindet sich „da draußen“ ein Trümmerfeld aus aufgegebenen Satelliten und irgendwelchen Trümmern. Nun sagt aber allmählich mal jemand dem ganzen Müll den Kampf an. Man muss doch handeln, wenn Weltraum-Technik ihren Dienst quittiert. Man kann das doch nicht herumliegen lassen, oder? (mehr …)

Braindump Technology - (C) jejimenezlc CC0 via Pixabay.deBraindump Technology - (C) jejimenezlc CC0 via Pixabay.de

Braindump – Facebook-Posts direkt aus dem Gehirn

Facebook arbeitet wohl derzeit daran, eine Technologie zu etablieren, mit der es möglich sein soll, Facebook-Posts direkt aus dem Gehirn abzusetzen. Und wenn wir vielleicht all das Geschwurbel rund um „Jetzt lesen DIE DA unser Gehirn aus“ beiseite lassen und mal ein paar Takte darüber nachdenken, zu welchem Fazit kommen wir, wenn wir das so lesen? Machen wir uns einfach mal ein paar Gedanken. Klar, es klingt abenteuerlich. Aber was ist abseits der „Ergreifung der Weltherrschaft“ sonst noch? (mehr …)

Krater auf dem Mond - (C) Pexels CC0 via Pixabay.deKrater auf dem Mond - (C) Pexels CC0 via Pixabay.de

…if you believed they had a man on the moon…

Fand die Mondlandung statt? Laut einiger Verlautbarungen ist diese nie passiert. Na klar, wir können es nicht behaupten, da wir ja nicht dabei waren. Aber wieso soll das Alles nicht passiert sein? Und wie komme ich überhaupt darauf, nachdem eigentlich alles zu dem Thema gesagt und geschrieben wurde? Nun ja, es gibt immer wieder Leute, die denjenigen mehr glauben, die eine große Mondverschwörung wittern. Und ich weiß nicht, ob das so eine gute Idee ist. (mehr …)

Bäume über Bäume und sonniges Zwielicht - Henning UhleBäume über Bäume und sonniges Zwielicht - Henning Uhle

Ist das Thema der nachhaltigen Forschung schon beendet?

Man hat Bäume twittern lassen oder Pflanzen mit Robotern beim Wachsen geholfen. Und man hat mit Blumen blumisch gesprochen. Und was bleibt am Ende? Wie ist das? Gibt es in dem Bereich nichts mehr zu forschen? Nachhaltige Forschung in dem Bereich scheint nicht mehr weiter zu gehen. Warum ist das so? Ich kann mir da keinen Reim drauf machen. Aber ich kann das mal in Erinnerung rufen. Schauen Sie mal. (mehr …)

Eine Feder im Frühling - (C) FraukeFeind CC0 via Pixabay.deEine Feder im Frühling - (C) FraukeFeind CC0 via Pixabay.de

11:28 – Frühlingsanfang

Frühlingsanfang 2017. In Deutschland findet der am 20.03.2017 um 11:28 Uhr statt. Da ist die Tag-und-Nachtgleiche. Ein Grund, etwas dazu zu schreiben. Denn nun ist der Winter endgültig für beendet erklärt, denkt man sich. Das Äquinoktikum findet in jedem Jahr zweimal statt: im Frühling und im Herbst. Dann nämlich sind die Tage, an denen der Tag und die Nacht jeweils gleich lang dauern. Damit finden kalendarisch die astronomisch definierten Jahreszeiten Frühling und Herbst statt. (mehr …)

Vergleich zwischen Sonne und TRAPPIST-1 - By ESO (http://www.eso.org/public/images/eso1615e/) [CC BY 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/4.0)], via Wikimedia CommonsVergleich zwischen Sonne und TRAPPIST-1 - By ESO (http://www.eso.org/public/images/eso1615e/) [CC BY 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/4.0)], via Wikimedia Commons

TRAPPIST-1 – Gibt es Leben da draußen?

Nur 40 Lichtjahre entfernt, quasi um die Ecke, befindet sich ein sonnennaher Stern mit erdähnlichen Planeten, von denen drei gar bewohnt werden können. So heißt es, was man da seit gestern hört. TRAPPIST-1 heißt das Ganze, was da beobachtet wurde. Und dass es sich um ein kleines Sonnensystem handelt, hat man eher zufällig mitbekommen, weil sich der Stern regelmäßig kurzzeitig verdunkelt hat. Gestern verkündete man nun offiziell seinen Fund. (mehr …)

Die Erde - (C) PIRO4D CC0 via Pixabay.deDie Erde - (C) PIRO4D CC0 via Pixabay.de

Wasser auf der Erde: Gab es gar keinen Komenteneinschlag?

Derzeit kurven ja einige Geräte im Weltall umher, um Planeten zu suchen, auf denen es Wasser geben könnte. Da muss wohl erst ein Komet einschlagen. So, wie es auf der Erde vor ewig langer Zeit passiert sein soll. Niemand war dabei, woher soll das Wissen darüber kommen? Nun gut, man hat danach geforscht und ist irgendwann zu dieser Erkenntnis gelangt. Aber nun stellen Leute die Frage, ob es denn wirklich ein Kometeneinschlag gewesen sein kann, der der Erde das Wasser brachte. (mehr …)

Der Golfstrom - von RedAndr [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) oder CC BY-SA 4.0-3.0-2.5-2.0-1.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0-3.0-2.5-2.0-1.0)], via Wikimedia CommonsDer Golfstrom - von RedAndr [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) oder CC BY-SA 4.0-3.0-2.5-2.0-1.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0-3.0-2.5-2.0-1.0)], via Wikimedia Commons

The Day after Tomorrow: Versiegt uns der Golfstrom, und was heißt das?

Wir leben offensichtlich im Klimawandel. Selbst wenn das Alles nur natürliche Konsequenz ist, kann man sich mit der Umwelt und Nachhaltigkeit befassen. Und hierzu gehört eigentlich nicht viel. Vielleicht ist es auch nur das, was Roland Emmerich in „The Day after Tomorrow“ eindrucksvoll und mit viel Zerstörungskraft gezeigt hat: Der Golfstrom kollabiert, und die halbe Erde friert ein. Könnte das passieren? Und was würde das bedeuten? (mehr …)

Das Internet der Dinge - (C) jeferrb CC0 via Pixabay.deDas Internet der Dinge - (C) jeferrb CC0 via Pixabay.de

Wird das Internet of Things nun sicher?

Ich schreibe oft darüber, dass es große Probleme mit Komponenten des Internet of Things gibt. Die Sicherheit der Geräte und anderer ist kompromittiert. Da werden einfach mal Gerätschaften zusammengeschaltet und dann missbraucht. Ich habe das Alles hier aufgeschrieben, man kann es nachlesen. Aber nun könnte es so kommen, dass der ganze Spuk ein Ende hat. Schaffen es nun die verschiedenen Akteure tatsächlich, dass das Internet of Things sicher wird? Zeit würde es ja werden. (mehr …)

Hafen Wismar - Alter HafenHafen Wismar - Alter Hafen

Ostsee-Sturmflut

Das Tief Axel hatte gestern mit der Faust auf den Tisch gehauen und derbe über Deutschland gewütet. Betroffen war auch die Ostsee-Küste mit einer Sturmflut. Soweit man das in den Nachrichten mitbekommen hat, war wohl dem Reden nach vor allem die Wismar-Bucht betroffen. Und die kenne ich ja. Aus Urlauben in Mecklenburg. Ich kenne da ja Wismar, die Insel Poel, das Salzhaff. Das Alles hat es in der Nacht feste abbekommen. Und es war nicht das erste Mal. (mehr …)