Skip to main content
Islamischer Staat: Flagge - By Yo (Own work) [Public domain], via Wikimedia Commons Islamischer Staat: Flagge - By Yo (Own work) [Public domain], via Wikimedia Commons

Abu Walaa: Prediger des Islamischen Staates festgenommen

Abu Walaa – irgendwie scheint das ein Künstlername oder so etwas zu sein. Er predigt auf Facebook und über Telegram. Er verbreitet virtuell die Sunna. Er verbreitet also die Sitten, Bräuche und Normen des Islam. Man sagt, dass das ein rückwärts gewandter Islam sei. Der Islamische Staat soll sich auch auf so etwas wie Sunna zu berufen. Abu Walaa soll ein Prediger sein, der nebenher Kämpfer für den Islamischen Staat rekrutiert haben soll. Und der ist jetzt mitsamt vier weiterer Verdächtiger festgenommen worden.

Du betest nicht auf der Arbeit? Verkaufst du deine Religion für ein paar Euro die Stunde? Fang an zu beten, Allah wird dir helfen.

So schreibt es Abu Walaa auf seiner Facebook-Seite. Mit anderen Worten: Religion steht über der Arbeit. Religiöse Pflichten sind zwingender als bürgerliche. Er nennt sich Sheikh, und auch sein dortiger Name scheint nicht zu stimmen. Man bezeichnet ihn als „Mann ohne Gesicht“. Er hält sich wahrscheinlich bedeckt darüber, was seine wahre Identität ist. In seinen Videos, die er bei Youtube bereitstellt, ist jedenfalls sein Gesicht nicht zu sehen. Ist das mit dem Koran vereinbar? Ich weiß es nicht.

Jedenfalls ist einer der bedeutsamsten Propaganda-Stimmen des Islamischen Staates festgenommen worden. Er galt als „Nummer 1“ der Terror-Miliz in Deutschland. Er wurde auch schon als Gefährder eingestuft, bevor er so bezeichnet wurde. Abu Walaa und die vier anderen sollen mit der Moschee des Deutschsprachigen Islamkreises (DIK) in Hildesheim in Verbindung stehen, von wo aus über 20 rekrutierte Menschen in den Krieg gezogen sein sollen.

Jedenfalls soll sich rund um Walaa ein richtiges Netzwerk entsponnen haben. Und gegen dieses ist mit der Festnahme ein schwerer Schlag gelungen. Es drängt sich der Verdacht auf, dass die Ehetipps, die Abu Walaa über Facebook gegeben hat, einfach nur zur Tarnung dienten, um präsent zu sein für die Rekrutierung. Merkwürdig ist dabei, dass sich Salafist Walaa einen Kleinkrieg mit dem Salafisten Pierre Vogel geliefert haben soll. Nun ist der „Prediger ohne Gesicht“ erstmal festgenommen. Alles weitere wird man wohl herausfinden.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 4 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.