Skip to main content
Bananenrepublik Deutschland - By Usien (Own work) [CC0], via Wikimedia Commons Bananenrepublik Deutschland - By Usien (Own work) [CC0], via Wikimedia Commons

Bananenrepublik Deutschland

Eine Bananenrepublik ist ein Staat, in dem das Rechtssystem nicht funktioniert. Man hat den Eindruck, als ob das auch für Deutschland gilt. Natürlich. Ich habe mir das ganze Theater rund um den „Nationalsozialistischen Untergrund“ mal angeschaut und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass dies ein Thema ist, bei dem man denken kann, dass hier das Rechtssystem total versagt hat. Es ist unglaublich, was sich da Leute erlauben, die im Dienst des Staates – und somit auch im Dienst des Volkes – stehen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist wahrscheinlich die ärmste Sau in Deutschland. Sie hatte den Hinterbliebenen der NSU-Morde versprochen, dass die Taten lückenlos aufgeklärt und die Täter ihrer gerechten Strafe zugeführt werden. Aber was immer auch passiert, der dringend notwendigen Aufklärung werden Knüppel in den Weg gehauen. Mittlerweile haben wir ein festes Dickicht rund um das Thema. Und es ist so, dass verschiedene Behörden ganz und gar nicht an einer Aufklärung der Taten des NSU interessiert sind.

Da werden trotz Verbot einfach mal tonnenweise Prozess-relevante Akten und Unterlagen geschreddert. Da werden wissentlich Falschaussagen gemacht. Da werden irgendwelche Leute belastet, die mit der ganzen Sache nichts oder kaum etwas zu tun haben. Und alle denken, dass das so richtig ist? Wo leben wir denn? Ach, stimmt ja, in der BRD, der Bananenrepublik Deutschland. Dass deutsche Behörden wie das Bundesamt für Verfassungsschutz (Inlandsgeheimdienst) maßgeblich an der Verschleierung des NSU beteiligt sind und waren, hätte sich Angela Merkel wohl nicht träumen lassen.

Mit solchen Behörden ist es schlichtweg unmöglich, die Anschlags- und Mordserie der Terroristen aufzuklären. Die Hinterbliebenen werden hier mit dem Finger auf Angela Merkel zeigen, weil die es ihnen ja versprochen hat. Es wird aber nicht dazu kommen, weil die eigenen Staatsbehörden Ermittlungen und Untersuchungsausschüsse behindern und torpedieren. Und dieses beschissene Land zeigt dann mit dem Finger auf Länder wie Honduras oder Guatemala? Räumt lieber in euren eigenen Behörden auf.

Leute wie Beate Zschäpe, Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos, Ralf Wohlleben, Holger Gerlach oder André Kapke haben es hierzulande einfach, Volk und Gesellschaft zu terrorisieren. Die Behörden stehen ja daneben und applaudieren. Die Behörden machen auch gern mal bei rechtsextremistischen Anschlägen mit und pappen dann „V-Mann“ drauf. Nee, Leute, dieses Land hat völlig kaputte Behörden. Bevor hier von irgendeinem anderen Land irgendwas eingefordert wird, sollen die Behörden hier mal lieber vor der eigenen Haustür kehren.

Es muss doch möglich sein, diesen kolossalen Sumpf rund um den NSU aufzudecken und trocken zu legen. Und wer auch immer seine Finger mit im Spiel hatte, dem gehört das Handwerk gelegt. Aber daran haben zu wenige eine Interesse. Und da können noch so viele Untersuchungsausschüsse einberufen werden. So lang irgendwelche Ministerien die keine-Ahnung-Maskerade aufrecht erhalten und weiter fleißig Akten schreddern, so lang bleiben Petra Pau und Angela Merkel die ärmsten Säue in der Bananenrepublik Deutschland.

Und das ist es, was mich so auf die Palme gebracht hat.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.