Skip to main content
Eine Mikrowelle des Herstellers Haier - I, BrokenSphere [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html), CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/) oder CC BY-SA 2.5-2.0-1.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5-2.0-1.0)], via Wikimedia Commons Eine Mikrowelle des Herstellers Haier - I, BrokenSphere [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html), CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/) oder CC BY-SA 2.5-2.0-1.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5-2.0-1.0)], via Wikimedia Commons

Der Spion in der Mikrowelle

Spione hocken überall. Neuerdings auch in Mikrowellen-Geräten. So ließ es US-Präsident Donald Trump neulich verlauten. Per Twitter, wie eben üblich. Nun ruderte man zurück und palaverte einen daher, dass die Medien und sozialen Netzwerke und alle anderen Politik-Vertreter ihn falsch verstanden hätten. Mit anderen Worten: Da plärrt irgendwer und alle verstehen ihn falsch. Das ist dieses „Alternative Facts“ von Kellyanne Conway, oder? Wobei, eigentlich war sie es mit dem „Microwave Gate“. Oder doch Donald Trump? Schauen wir mal.

„Fürchterlich! Ich habe gerade herausgefunden, dass Obama direkt vor dem Sieg meine Kabel im Trump Tower angezapft hatte. Es wurde nichts gefunden. Das ist McCarthyismus.“ – So twitterte er. Mit dem Begriff „McCartyismus“ wird eine Ära bezeichnet, die während der Anfangsphase des Kalten Krieges stattfand und durch lauten Antikommunismus und Verschwörungstheorien geprägt war. Benannt wurde sie nach dem Senator Joseph McCarthy, der bekannt wurde wegen seiner Kampagne gegen eine Unterwanderung der US-Regierung durch Kommunisten. Und das warf Trump Obama vor?

Aber es ging ja noch besser. Trumps Beraterin Kellyanne Conway behauptete jüngst, dass Mikrowellen zu Abhörgeräten und Kameras umgebaut werden können. Und sie behauptete allen Ernstes, dass Donald Trump damit abgehört wurde. Natürlich, es waren die Wikileaks-Geschichten zu Vault 7, auf die sie sich bezog. Mädchen, so etwas glaubt dein Chef, möchte man ihr zurufen. Vielleicht ist es ja auch Kalkül von ihr. Wer weiß das schon? Mittlerweile musste sie zurückrudern. Aber diese merkwürdige Geschichte ist nun einmal in der Welt.

So, wie auch das „Bowling Green Massaker“ in der Welt ist, das angeblich laut Conway zwei Iraker in der Stadt in Kentucky verübt haben sollen. Und so gibt es allerlei, was da immer wieder mal von ihr erzählt wird. „Alternative Fakten“ nennt sie das. Und wie gesagt, Donald Trump könnte diesen ganzen Quatsch der so genannten „Generation X Konservativen“ ernst nehmen. Wer weiß, vielleicht werden ja Mikrowellen-Geräte in den USA verboten? Aber vielleicht meint ja Donald Trump gar nicht DAS Abhören, wenn er vom Abhören twittert. Vielleicht gibt es ja auch ein alternatives Abhören.

Jedenfalls ist das ein ziemlich gefährliches Spiel, was da Conway und Trump spielen. Und da mischt noch nicht mal Stephen Bannon mit. Was da noch alles „bekannt wird“, möchte man eigentlich gar nicht so genau wissen. Fakt ist jedenfalls, dass Mikrowellen niemanden ausspionieren. Es ist traurig, dass man das so betonen muss. Aber es führt kein Weg vorbei, sonst würde Donald Trump ein „Microwave Gate“ ausrufen und den nationalen Notstand erklären.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 2 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.