Skip to main content
Der wichtige Cent Der wichtige Cent

Keine Zinsen mehr! Ist alles schlecht, oder nicht?

Alle jammern, dass die Europäische Zentralbank eine Null-Zins-Politik fährt und dass doch alles so unsagbar schlimm sei. Das ist ja nun nichts neues. Die Zinsen sind ja nun schon seit einiger Zeit auf „0“. Wer spart, bekommt also so ziemlich genau das raus, was er einzahlt. Das ist natürlich höchst unbefriedigend für alle. Denn der Sparstrumpf fängt ja nun auch irgendwann an zu müffeln. Aber irgendwie muss man ja das Beste daraus machen. Was hat man denn auch sonst für eine Wahl?

Nach langer Zeit des Ärgers geht es bei mir finanziell aufwärts. Wie das Alles kam, wie ich in den Ärger gerutscht bin und was ich dann tat, damit es besser läuft, ist jetzt gar nicht das Thema. Jedenfalls hatte ich mir so gedacht, dass ich für meine Tochter mal eine Kleinigkeit anspare, das sie dann eventuell zu ihrer Lehre mit verwenden kann, vielleicht auch für die erste eigene Wohnung oder sowas. Mir wurde da verschiedenes angeboten. Aber es wurde schnell klar, dass es in etwa darauf hinaus läuft, dass sie das ausgezahlt bekommt, was ich einzahle. Na gut, einen kleinen Happen mehr wird es schon geben. Aber eben nicht viel.

Grund sind die niedrigen Zinsen. Die Goldgräberstimmung ist hier vorbei. Als vor vier Jahren der Festsatz für Hauptrefinanzierungsgeschäfte erstmals unter 1% fiel, schrie alles Zeter und Mordio. Aber das sollte ja irgendwie noch nicht das Ende der Fahnenstange sein. Seit diesem Frühling stehen wir hier auf 0%. So steht es zumindest hier (PDF). Damit ist dieses Mittel zur Eindämmung der Inflation in Europa erschöpft. Es ist nun billiger für Banken, sich Geld bei Noten- und Zentralbanken zu leihen. Und deshalb, so habe ich gelernt, gibt es auch nichts mehr großartig auf Spareinlagen.

Es gibt aber auch was gutes an diesen eigentlich nicht vorhandenen Zinsen. Kredite werden laut http://www.online-kreditvergleich24.de billiger. Wenn ich also tatsächlich auf die abwegige Idee kommen sollte, mir ein Haus finanzieren zu wollen, dann wäre das am Ende jetzt günstiger als zu den Zeiten, als das vom Alter her für mich günstig gewesen wäre. Gut, ich würde es nicht machen wollen. Aber wenn man das mal so annimmt, dann wäre das wahrscheinlich jetzt ein guter Zeitpunkt.

Am Ende ist es so, dass nicht alles schlecht ist, wenn die Zentralbank ihre Null-Zins-Politik fortsetzt. OK, auf Sparguthaben gibt es nix oben drauf. Aber man trägt auch nicht unbedingt einen riesigen Rucksack an Tilgungszinsen mit sich herum. Mich würde mal interessieren, wie sich denn andere in dieser Situation verhalten. Kauft man jetzt alles, was man sich wünscht? Oder bleibt man eher ruhig und schaut mal, was passiert? Was denken Sie darüber?

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.