Skip to main content
Wahlen - (C) blickpixel CC0 via Pixabay.de Wahlen - (C) blickpixel CC0 via Pixabay.de

Landtagswahl in Baden-Württemberg – Wahlbetrugsvermutung

Stell dir vor, es ist Wahl, und das Ergebnis ist schon bekannt. So zumindest erzählt man es sich bei kritischen Webseiten am heutigen Tage. Und schon ist von Wahlbetrug die Rede. Niemand muss mehr wählen gehen. In Baden-Württemberg zumindest nicht. Also auf jeden Fall nicht im Breisgau in der Stadt Freiburg. Dort ist nämlich alles schon gelaufen. Alles vorbei, wir können einpacken und nach Hause gehen. Juhu, wir leben in einer riesigen Wahlmanipulation.

Ein Artikel, der voller Rechtschreibfehler und grammatikalischen Absonderlichkeiten strotzt, erschienen auf einem Blog, in dem die Rede von „Wissenschaft“ ist, erzählt uns, dass die Wahl doch schon längst in Freiburg über die Bühne gegangen ist. Und vor allem regt man sich darüber auf, dass die „Alternative für Deutschland“ ausgerechnet in Freiburg an der 5-Prozent-Hürde gescheitert wäre. Aber sicherlich ist das Alles ein einziges abgekartetes Spiel. Oder so ähnlich.

Ein Artikel voller schriftlicher Entgleisungen auf einem Portal über kritische Wissenschaft. OK, ich glaube, ich habe Propaganda verstanden. Leute, lasst euch doch nicht veralbern. Das, was die dort kritische Wissenschaft nennen, sind solche Dinge, die die Infgegner immer wieder heraus kehren, oder so etwas. Es gibt nicht wenige Leute, die hier immer wieder vermuten, dass hier geschickt mit Verschwörungstheorien und derartigem geschwurbelt wird.

Geschickt deshalb, weil man es nicht von vornherein als solches erkennt. Aber hier ist es nun einmal offensichtlich. Wie soll das gehen, dass in Freiburg angeblich schon alle Stimmen ausgezählt sind? Wie soll das denn funktionieren? Ich habe mal bei einem IT-Dienstleister für die Stadt Leipzig gearbeitet. Das war auch irgendwann rund um Wahlen. Nein, da wird nix im Vorfeld zurecht geschneidert. Ja, das ist ja auch Leipzig. Freiburg ist sicherlich etwas völlig anderes. Nicht wahr? Nein, ist es nicht. Wie soll das gehen mit der Manipulation?

Ach so, die „Alternative für Deutschland“ hat ja versucht, so genannte „Wahlbeobachter“ in die Wahllokale zu schicken. Denn hier in der BRD GmbH wird man ja eh nur beschissen. Ach, hört mir doch einfach auf mit dem Blödsinn. Die AFD macht wieder künstlich einen auf Lärm. Und Trittbrettfahrer steigen bereitwillig auf diesen Zug auf und klappern auch mit verbeultem Feldgeschirr. Wenn ich mir so ansehe, wie so Aufrufe von beliebten Artikeln abgehen, dann sehe ich, dass der oben verlinkte Artikel etwa zehnmal so viele Aufrufe hat wie die Nummer zwei.

Ja, sie lärmen und poltern und schüren damit Stimmung, Hetze, Sorgen und all das. Die AFD spielt somit mit Stimmungslagen. Und solche Blogs wie der oben verlinkte zinken die Karten für die AFD. Das darf man ihnen einfach nicht durchgehen lassen. Aber wem sagt man das denn? Die, die nix mit der Partei am Hut haben, wählen sie eh nicht. Und die AFD-Wähler werden sich nicht von ihrer Wahlentscheidung abbringen lassen. Ihnen helfen solche Artikel, in denen von Wahlbetrug erzählt wird. Aber da ist ganz sicher nichts, aber auch gar nichts dran. Oder glaubt irgendwer etwas anderes?

Denn – da sollte jeder wissen – es waren Testergebnisse, keine echten.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 5 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.