Skip to main content
Malaysia Airlines Boeing 777-2H6-ER (9M-MRD), am Flughafen Perth, das als MH17 über der Ukraine abgeschossen wurde - By Darren Koch [GFDL 1.2 (http://www.gnu.org/licenses/old-licenses/fdl-1.2.html) or GFDL 1.2 (http://www.gnu.org/licenses/old-licenses/fdl-1.2.html)], via Wikimedia Commons Malaysia Airlines Boeing 777-2H6-ER (9M-MRD), am Flughafen Perth, das als MH17 über der Ukraine abgeschossen wurde - By Darren Koch [GFDL 1.2 (http://www.gnu.org/licenses/old-licenses/fdl-1.2.html) or GFDL 1.2 (http://www.gnu.org/licenses/old-licenses/fdl-1.2.html)], via Wikimedia Commons

Was geschah mit MH17 über der Ukraine?

Was eigentlich klar war, wurde also bestätigt: Die Boeing der Malaysia Airline, Flug MH17, wurde tatsächlich über der Ukraine abgeschossen. Im Krieg um die Ukraine wurde ein voll besetztes Flugzeug vom Himmel geholt. Das war ja klar. Was aber nicht klar war, wer das nun getan hat. Es gab eigentlich nur zwei Möglichkeiten. Und das wurde alles untersucht. Die niederländische Flugsicherung wertete das Material aus. Und gestern gab es den Bericht.

Es stand der harte Vorwurf im Raum, dass der Luftraum bewusst nicht gesperrt war. Das wäre dann ja die Schuld der Ukraine. Nun kann man da ewig lang philosophieren, wer da was gemacht oder gelassen hat. Fakt ist, dass die MH17 über der hart umkämpften Ukraine herum kurvte und abgeschossen wurde. Und zwar von einer BUK-Rakete, die einen oder zwei Meter links vom Flugzeug entfernt detonierte. Es ist natürlich auch Blödsinn, dass ich erzählt habe, dass das nicht von Russland gesteuert wurde.

Es ist erstmal Fakt, dass die BUK-Rakete ein Modell war, das von Russland ausrangiert wurde. Und deshalb kann man eigentlich keine andere Schlussfolgerung treffen, als die, dass die MH17 von Separatisten abgeschossen wurde, die von Russland her ausgestattet wurden. Der Ukraine kann man den Vorwurf machen, dass der Luftraum nicht gesperrt war. Der Fluggesellschaft kann man den Vorwurf machen, dass sie die Flugkosten über die Sicherheit von Passagieren gestellt hat.

Ausführlich ist hier die Rede vom Abschlussbericht. Und am Ende bleibt der fade Beigeschmack, dass das Alles nicht passiert wäre, wenn die Ukraine den Luftraum gesperrt gewesen hätte. Aber es waren noch andere Fluggesellschaften über dem Land unterwegs. Warum nur die MH17 getroffen wurde, wird wohl immer im Dunkeln bleiben.

Auf jeden Fall können wir alle aufhören mit irgendwelchen Verschwörungstheorien. Die bringen eh nichts. Davon werden die vielen Opfer auch nicht mehr lebendig. Und vieles wird einfach mal ungeklärt bleiben. So, wie das immer im Krieg ist. Aber wenigstens ist dieser Abschuss abgeschlossen. Und deshalb unterstütze ich auch diese abschließende Aussage:

Sämtliche Schuldzuweisungen gegenüber der einen oder anderen Seite sind damit reine Propaganda. Und daran sollten sich seriöse Medien, auch in Deutschland nicht beteiligen.

Und dazu gibt es auch nicht mehr zu sagen. Oder etwa doch? Was meinen Sie?

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Ein Gedanke zu „Was geschah mit MH17 über der Ukraine?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.