Chasing the Storm – Die Sturmjäger

Sie nennen sich Stormchaser. Ihre Domain ist „Storm Chasing“. Chasing the Storm ist der englische Begriff für diejenigen, die den Sturm jagen. Wer sich an den amerikanischen Film „Twister“ erinnert, hat schon einmal Stormchaser gesehen.

Unterm Strich geht es um nichts anderes als um Wetterbeobachtungen. Da dieser Sommer alles andere als eine Anreihung von heißen Sommertagen ist, ist die Möglichkeit, Unwetteraufnahmen zu machen, sehr hoch. Und so haben Webseiten wie Storm-Chasing.de Hochkonjunktur.

Ich habe mich auch mit Wolkenformationen bei aufziehenden Unwettern beschäftigt. Ich bin nun alles andere als ein Meteorologe, aber mich fanszinieren die Wolken, die teilweise sehr bedrohlich aussehem. Von meinem Balkon aus habe ich zum Beispiel in den letzten Tagen folgende Fotos gemacht, ohne dass diese den Anspruch auf Professionalität erheben.

Eine aufziehende Wolkenformation über Leipzig-Grünau - (C) Henning Uhle
Eine aufziehende Wolkenformation über Leipzig-Grünau – (C) Henning Uhle
Die gleiche Wolkenformation, Minuten später - (C) Henning Uhle
Die gleiche Wolkenformation, Minuten später – (C) Henning Uhle

Bei Storm-Chasing.de erhält man noch dazu einige Informationen und das Wetter von der deutschen Unwetterzentrale. Ich finde solche Seiten sehr interessant. Solche Seiten zeigen eben auf, dass das Wetter gefühlt unruhiger wird. Solche Seiten werden auch weiterhin Zulauf haben.

Und wer weiß, wie dieser Sommer weitergeht, man kann sicher noch das eine oder andere Wetterfoto entdecken. Und nach jedem Unwetter kommt die Sonne wieder. Und damit meist auch ein Regenbogen:

Regenbogen in Leipzig-Heiterblick - (C) Henning Uhle
Regenbogen in Leipzig-Heiterblick – (C) Henning Uhle

Was Sie auch interessieren könnte:

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.