Skip to main content

Gesichtspalme #3 – Say goodbye, Mitt

Ich habe mir geschworen, nicht über den Präsidentschaftswahlkampf in den USA zu schreiben. Was sich aber Mitt Romney, Kandidat der Republikaner, erlaubt hat, muss einfach kurz bedient werden. Und das ist es wert, sich über den genannten Schwur hinweg zu setzen.

Bloß gut, dass es Handy-Kameras gibt, die inzwischen recht passable Aufnahmen möglich machen. So kann es dazu kommen, dass Politiker mal eben in peinliche Situationen gelangen. Wie Mitt Romney.

Der hat über Obama-Wähler abgelästert und sie als Opfer bezeichnet. Er sprach darüber, dass diese Wähler ohne Hilfe nicht zu Nahrung und Unterkunft kommen würden. Und er hat sich dabei in Sicherheit gewähnt, dass er nicht von Kameras eingefangen wird.

Leider geirrt. In Zeiten von Smartphone und Co. kann hinter jedem Wasserglas oder jeder Kaffeetasse eine Kamera lauern. Und da können auch mal solche Aufnahmen dann Internet auftauchen. Und das sieht dann ganz einfach mal so aus:

So lang diese Videoschnipsel noch verfügbar sind, sollte man sich das einfach mal antun. Wer des Englischen nicht mächtig ist, der findet sicher jemanden, der ihm das übersetzt. Nacherzählt hat den peinlichen Auftritt u.a. die schweizer Zeitung Blick. Ein Blick lohnt sich, das kann ich Ihnen versprechen.

Ich gehe nun davon aus, dass sich mit dieser Peinlichkeit der republikanische Kandidat selbst ins Aus navigiert hat. Man muss halt aufpassen, was alles hinter Wassergläsern stehen kann.

Series Navigation<< Gesichtspalme #2 – Die schlechteste Bettina-Wulff-Fotomontage der WeltGesichtspalme #4 – Die Schnatterei über Dirk Bach >>

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.