Ist der Mitarbeiter gesund, freut sich der Chef

Es gibt so Firmen, von denen man hört, da möchte man nicht über die Büroflure laufen. Das sind so Flure, bei denen man bei jedem Schritt Staub aufwirbelt. Eine solche Staubbelastung kann nicht zuträglich für die Gesundheit der Mitarbeiter sein. Und jeder kranke Mitarbeiter ist ein kranker zu viel.

Ich kann mich noch an einen früheren Arbeitgeber erinnern. Dort war es wirklich so, dass man mit Staub zu kämpfen hatte. Das lag aber auch daran, dass die Reinigungskräfte mit ihren Gerätschaften nicht vorankamen, weil überall wüste Kabel gespannt waren. Wir Mitarbeiter konnten damit leben. Aber betriebsfremde Leute oder eben die Reinigungskräfte, die stolperten schon hin und wieder mal.

Kabel sind schon eine gewaltige Unfallquelle. Aber man hat eben das zur Verfügung stehende Kapital nicht dazu verwendet, a) eine vernünftige Verkabelung zustande zu bringen oder b) die personelle Struktur in der Reinigung zu optimieren. Es ist ja nichts dabei, die Büroreinigung nicht selbst machen zu wollen. Aber ein wenig muss man den Arbeitern da auch entgegen kommen und genügend Platz schaffen, oder nicht?

Wer weiß, für viele Firmen lohnt es sich vielleicht nicht, die Büroreinigung selbst zu übernehmen. Daher gibt es ja so viele Reinigungsfirmen. Und die eine oder andere macht da wirklich gute Arbeit. Man muss es als Entscheider über die Finanzen nur mal wollen. Glücklicherweise gibt es da bei vielen Firmen wenig Probleme. Aber schwarze Schafe gibt es eben auch hier.

Und sind die Räume sauber, ist die Gefahr, dass Mitarbeiter erkranken, geringer. Das haben zum Glück viele Unternehmen erkannt. Erkannt wurde aber auch der Umstand, dass man sich zu wenig die Hände wäscht. Wie bitte? Ja, besonders die Hände sind ja ein Krankheitsherd. Und das sollte man nicht unterschätzen.

So kommt es eben auch immer wieder – so gefühlt alle halbe Jahre – zu solchen Meldungen, dass Hinweisschilder in Büros die Mitarbeiter – und vor allem die männliche Belegschaft – zum Händewaschen ermuntern sollen. So etwas eigentlich selbstverständliches, und immer wieder muss darauf aufmerksam gemacht werden?

Ich denke, die Gründe sind da ganz einfach: Einerseits sollen wohl Kranke einem Unternehmen immer viel Geld kosten. Und dann ist es ja so, dass das deutsche Gesundheitssystem auf dem Zahnfleisch kraucht. Da kommen solche Kampagnen immer wieder gut an. Zumindest bei Entscheidern. Aber die Unternehmen haben selbst viel zu tun, um dem Ganzen Herr zu werden.

Wie sieht es bei Ihnen in der Firma aus? Gibt es da Hinweisschilder und regelmäßige Reinigungen? Oder kennen Sie solche Begebenheiten, wie ich sie geschildert habe, auch?

Bildquelle: Mitarbeiter – (C) Geralt Altmann CC0 via Pixabay.de

Was Sie auch interessieren könnte:

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.