Skip to main content
Flirtende Tauben - (C) Frauke CC0 via pixabay.de Flirtende Tauben - (C) Frauke CC0 via pixabay.de

Junge Frauen – alte Männer?

Ja, es ist ein komischer Titel für einen Artikel hier. Aber ich stelle derzeit seltsames fest. Ich weiß nicht, ob das einfach nur ein Phänomen ist, oder ob man das generell so ansehen kann? Junge Frauen greifen sich Männer, die wesentlich älter als sie sind. Was ist das denn nur für ein Blödsinn?

Ich beobachte ja viel, wenn der Tag lang ist. Und da stelle ich das zurzeit gehäuft fest, dass Frauen mehr und mehr auf das reifere Semester abfahren. Und ich dachte erst, dass das ein Versehen war, als privat bei mir alles wegen eines mehr als 10 Jahre älteren Herrn kaputt gegangen ist.

Ich will nicht ins Private abdriften. Denn das gehört jetzt nicht zu dem, was ich so erlebt habe und beobachten konnte. Vielleicht arbeite ich das Ganze irgendwann mal auf, aber dann vielleicht nicht mal hier. Jedenfalls scheint es derzeit “in” zu sein, dass der Altersunterschied zwischen Männlein und Weiblein irgendwas zwischen 10 und 20 Jahre beträgt. Ja, so doof, wie das klingt, aber es scheint ein bisschen das zu sein, was da gewünscht wird.

Ob es nun ist, weil sie sich eine Art Vaterfigur erhofft, weiß ich nicht. Ob es ist, weil anzunehmen ist, dass ein viel älterer Mann vermutlich einige finanzielle Sicherheit verspricht, kann ich nicht sagen. Ob es um die Lebens- und Liebeserfahrung geht, keine Ahnung. Irgendwas muss die Frauen da ja umtreiben.

Und so kommt es, dass Männer oberhalb der 50 immer wieder die größten Chancen bei Frauen in den 30ern haben. Andererseits fühlen sich Studentinnen zu Männern in meinem Alter – also um die 40 – hingezogen. Ich glaube nicht, dass man das einfach so als Legende abtun kann, ich erlebe es doch tagtäglich.

Aber noch einmal: Ich weiß nicht, wieso das so kommt. Eigentlich ist es ja “normal”, wenn sich Pärchen im passenden Alter zusammentun. Alt werden will man ja gemeinsam. Wieso es diese großen Altersunterschiede immer häufiger gibt, da kann man nur spekulieren. Und meine Spekulation steht weiter oben.

Aber vielleicht können mir da meine Leserinnen weiterhelfen. Ich will das eigentlich nur verstehen. Und da denke ich doch, dass mir das die eine oder andere Leserin erklären kann. Vielleicht übersehe ich da nur etwas. Und nein, ich will da keine Geschichten von dem jungen Model und dem alten Milliardär hören.

Bildquelle: Flirtende Tauben – (C) Frauke CC0 via pixabay.de

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

4 thoughts to “Junge Frauen – alte Männer?”

  1. Ich finde, es müsste alt und reich heißen. Vielleicht sind aber auch beides eher Randphänomene. Ich könnte nicht sagen, dass ich vermehrt feststelle, dass junge Frauen zu alten Männern neigen. :-) Bin 60 und arm.

  2. Der Versorgungsgedanke mag da sicher eine Rolle spielen (im besten Fall gibts ne nette Witwenrente), Erfahrung sicher auch, vielleicht sehnt sich manche junge Frau nach einem festen Halt, einer gefestigten Person, womit wir schon wieder bei der Vaterfigur wären.

    Andererseits gibt es auch Frauen, die können mit Männern ihrer Altersgruppe nix anfangen, weil sie zu klug sind. Männer wollen ja auch mal ganz gern dominieren ;)

    Und wenn sie dann nun so nen Älteren haben, dann wenden sich so manche einem deutlich jüngeren zu.

    So jedenfalls meine Beobachtungen.
    Meine Erfahrung: bisher mit 7 und 10 Jahre älteren Pech gehabt, nun glücklicher Single.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.