Skip to main content
Streik - (C) niekverlaan CC0 via pixabay.de Streik - (C) niekverlaan CC0 via pixabay.de

Kitastreik – Die unverantwortlichen Kommunen

Was erlauben sich die Erzieher, einfach bis zu St. Nimmerleins Tag zu streiken? Oder sind die etwa gar nicht schuld, sondern die Kommunen? Wie ist das? Sind die Erzieher unverantwortlich? Oder doch eher deren Arbeitgeber? Also die Städte und Gemeinden? Wer weiß das schon? Naja, eigentlich ist das relativ klar.

Mit der Mutter meiner Tochter muss ich derzeit immer wieder eine Regelung finden, wie unsere gemeinsame Tochter am besten betreut werden kann. Das ist gar nicht so einfach. Bloß gut, dass wir da trotz der zurückliegenden Trennung einen Weg finden können. Aber hier und da kann das auch mal schief gehen.

Im Schulhort unserer Tochter wird gestreikt. So wie an allen kommunalen Kitas und Horten der Stadt. Man denkt sich, dass doch die Erzieher mal wieder nachgeben sollen. Das kann nicht ewig so weiter gehen. Aber dann hört und sieht man auch anderes.

Die kommunalen Arbeitgeber sehen einfach keinen Handlungsbedarf, was die Forderungen der Erzieher betrifft. Kinder sind denen also scheißegal. Bildung kostet Geld, was die Kommunen einfach nicht ausgeben wollen. Also halten die sich bedeckt, was eine faire Bezahlung des Personals und eine Aufstockung der Leute betrifft.

Stattdessen empfehlen sie den Eltern, sich die Beiträge zurück zu holen. Das geht sogar formlos. Das ist für die Kommunen einfacher, als sich mit der eigentlichen Situation auseinander zu setzen. Und viele Kommunen machen nicht mal das.

Habt ihr sie noch alle? Bezahlt die Erzieher vernünftig und holt vernünftig Leute ran. Spinnt ihr? Kinder sind das Wertvollste, was es gibt. Sie sind unsere Zukunft. Und die Zukunft könnt ihr doch nicht einfach aussitzen. Was denkt ihr euch denn?

Ich habe das selbst mitbekommen, wie das bei meiner Tochter abgeht. Zu wenig Personal, teilweise kaputtes Material und, und, und. Und der Hort hat da immer gesagt, dass sie kein Geld haben, um die Situation zu verbessern. Die Stadt Leipzig stellt sich einfach quer.

Was habt ihr davon, ihr Kommunen? Denkt ihr euch, ihr könnt da einfach weiter wursteln wie bisher? Einfach gerade so viel Geld ausgeben, dass man euch nicht steinigt? So geht man nicht mit Kindern um.

Jetzt nehmt den Arsch hoch und zahlt, was nötig ist, damit Kinder unsere Zukunft bleiben können. Denn die können wir nicht importieren. Schämt euch, dass ihr solche Konflikte einfach aussitzen wollt.

Ich kann die Erzieher verstehen. Und ich kann verstehen, dass sie hart verhandeln. Und ich kann es verstehen, dass sie notfalls bis zu den Sommerferien weitermachen. Ich kann euch, liebe Kommunen, nicht verstehen, dass ihr so hartleibig seid und euch denkt, man kann die Dinge weg ignorieren.

Seht es ein, das wird so nicht funktionieren. Und es wird auch nicht funktionieren, auf die Nächstenliebe von Eltern und auf das Verständnis von Arbeitgebern zu bauen. Privatwirtschaftliche Unternehmen sind nämlich anders organisiert als Kommunen. Lernt es endlich und investiert in die Zukunft. Danke.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

One thought to “Kitastreik – Die unverantwortlichen Kommunen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.