Leipziger Firma mit Betrugsverdacht sucht Mitarbeiter

Es ist schon schlimm, wie manche Firmen vorgehen. Da siedelt sich eine Firma in einer Region mit ca. 20% Arbeitslosenquote an, von der man nach einer kurzen Recherche nicht viel halten kann. Es handelt sich hierbei um United Online Services AG.

Neulich fand ich in der Leipziger Volkszeitung ein Stellenangebot, bei dem ich die anbietende Firma untersuchen musste. Nun ja, also begab ich mich auf die Seite der Firma, um mehr zu erfahren. Überzeugen Sie sich selbst, wie viele Aussagen Sie über die Firma erhalten.

Aber ja, es gibt auf dieser Seite ein Impressum. Wenn schon nicht viel über die Firma zu lesen ist, dann steht vielleicht etwas unter „Impressum / AGB“?

United Online ServicesDer Klick darauf enttäuschte aber maßlos. Ich kam auf eine neue Seite, nämlich der Seite mit den AGB der Firma „United Online Services“.

Mag ja auch noch nichts schlimmes sein, denke ich mir. Also suche ich weiter, und zwar mit den Suchbegriffen: United Online.

Worauf stoße ich? Das Forum „Loki.de“ behandelt das Thema „Betrug bei united-online-transfer.com“. Öffnet man dann den Link in dem Forum, der da www.united-online-transfer.de lautet, alutet, stößt man unweigerlich auf United Transfer – Käuferportal.

Das Forum „Netzwelt.de“ behandelt ebenfalls dieses Firmenkonstrukt. Und irgendwie kommen mir hier Parallelen zur Firma Prebyte Media in den Sinn, mit denen ich in Konflikt geraten war. Bei meinem Prebyte-Erlebnis lief es in etwa so ab, wie in diesem Forum berichtet wird.

Leider ist es mir nicht gelungen, irgendeine sinnvolle Information über diese Firma zu finden. Auf allen genannten „United Online“-Seite wird ausschließlich für Produkte geworben.

Ich kann daher nicht feststellen, ob es tatsächlich für einen Arbeitssuchenden im Raum Leipzig einen Mehrwert bringen würde, sich auf das eingangs erwähnte Stellenangebot zu bewerben.

Was Sie auch interessieren könnte:

5 Kommentare

  1. ich habe bis Ende 2012 bei der Firma gearbeitet. Auch uns als angestellte hat man täglich belogen. Über das händeln haben wir nie etwas erfahren dürfen…war alles geheim….
    Der ehemalige Chef von leipzig bietet jetzt auf einer anderen Seite das Zahlungssystem an. Ich kann nur warnen…FINGER WEG…..
    Er ist ein Blender….

  2. Haha.. ich hab bei United Online Services als Programmierer gearbeitet. Eines Tages standen 100 Steuerfahnder auf der Matte. Wir in der Entwicklung wussten von nix.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.