Payback Plus – Lohnt sich das denn überhaupt?

Das Bonussystem Payback der gleichnamigen Betreiberfirma ist beliebt und weit verbreitet. Mit Payback Plus wollen sie aber mehr Service anbieten können. So wird es zumindest erzählt. Und deshalb fummelt der Anbieter immer wieder mit Payback Plus herum. Nun gibt es etwas neues dazu zu erzählen. Die Welt bleibt ja nicht einfach so stehen. Und deshalb müssen wir uns mal kurz darüber unterhalten.

Payback Plus – kostenpflichtig Punkte sammeln?

Wie jetzt, Payback und kostenpflichtig Punkte sammeln? Ja, der Anbieter hat drei verschiedene Pakete unter dem Namen Payback Plus auf der Pfanne. Zwei für 9,99 Euro, eins für 4,99 Euro. Und das jeweils im Monat. Dafür soll man mehr Punkte einsammeln können. Ja, es gibt Leute, die darüber die Nase rümpfen und ihre Bedenken äußern. Das mit Recht. Aber unterm Strich ist der Anbieter nun einmal da. Und so muss man sich ja auch über solche Dinge unterhalten.

Unterm Strich ist es so, dass man jeden Monat so und so viel Payback-Punkte sammeln muss, auf die dann die Extra-Punkte aufgeschlagen werden. Der Dennis Vitt hat das Alles mal haarklein aufgedröselt. Hier muss sich jeder selbst überlegen, ob sich das lohnt. Für mich lohnt sich das nicht. Am ehesten lohnt es sich noch, sich Punkte auszahlen zu lassen. Aber das hat der Anbieter gut versteckt, und man findet es hier.

Was nützt einem Payback überhaupt?

Es wird ja immer behauptet, dass Payback für Verbraucher zu wenig Nutzen hat. Ich meine, es ist doch klar: Meistens sind es doch Anbieter, die etwas teurer sind. Der Tankstellen-Partner von Payback ist zum Beispiel generell ein paar Cent pro Liter teurer als die Konkurrenz. Die Supermarkt-Partner sind immer etwas teurer als die Discounter. Das können wir gern beliebig so weiter spinnen. Und die Prämien sind auch meistens – umgerechnet – teurer, als wenn man sie bei der Konkurrenz kauft.

Bleiben also Gutscheine im Wert der Punkte oder die Auszahlung aufs Bankkonto. Dafür dann noch irgendeinen Plus-Vertrag für fünf oder zehn Euro jeden Monat abzuschließen, halte ich für nicht sinnvoll. Ich denke, hier müsste sich Payback etwas anderes einfallen lassen. Was ich beim Dennis gelesen habe, bringt mich jedenfalls nicht auf die Idee, das Alles für ein Angebot zu halten, das für mich attraktiv ist. Aber das kann bei Ihnen ja ganz anders sein.

Was Sie auch interessieren könnte:

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.