Skip to main content

Stellensuche in grün

Stellenmärkte gibt es ja bekanntlich viele. Die größten sind da Stepstone und Monster. Der 1A-Stellenmarkt ist ein anderer Vertreter. Ich stelle diesen einmal kurz vor, weil ich das Konzept nicht verkehrt finde.

Zunächst einmal: Ich bin nicht auf Stellensuche. Ich bin mit meinem derzeitigen Job sehr zufrieden. Und so lang nichts weltbewegendes passiert, werde ich diesen wohl behalten. Trotzdem kann man ja einfach mal auf dem Laufenden bleiben, was den Arbeitsmarkt angeht. Und also schaut man hin und wieder einmal in Stellenbörsen im Internet.

Die Firma MediaSky GmbH hat verschiedene 1A-Portale kreiert. Der 1A-Stellenmarkt ist nur eines davon. Es handelt sich um ein recht interessantes Portal rund um freie Arbeitsplätze, Bildung, Bewerbungstipps usw. Der O-Ton auf der Seite lautet:

Der 1A-Stellenmarkt.de steht als breitgefächerte Informationsplattform sowohl für zukunftsorientierte Bildungsangebote, als auch für seriöse Stellenangebote.

Der Marktplatz – so möchte ich ihn einmal bezeichnen – bietet die gegenseitige Vernetzung von Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Der Anbieter möchte beide Seiten unproblematisch und rasch zusammenbringen. Für Arbeitnehmer bietet sich eine einfache und komplexe Suche, die Möglichkeit, ein Profil zu hinterlegen und zu pflegen und so weiter. Arbeitgeber können “kostengünstig” Stellenangebote und Firmenprofile anlegen und mit potentiellen Kandidaten einfach in Kontakt treten.

Schauen wir einfach mal nach der Suche anhand von konkreten Eingaben. Wie Sie anhand meiner Webseite wissen, bin ich Informatiker. Genau gesagt: Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration. Ich lebe in Leipzig. Also wollen wir mal schauen, ob wir anhand dieser zwei Eingaben Ergebnisse finden. Mehr muss man auch nicht auf der Startseite eingeben, ohne registriert zu sein.

Suchformular bei 1A-Stellenmarkt - Screenshot von der Webseite
Suchformular bei 1A-Stellenmarkt - Screenshot von der Webseite

Nach “Suche starten” werden mir etliche Suchergebnisse angezeigt. Es sind schon größtenteils richtige Treffer. Allerdings erhalte ich auch Ergebnisse wie “Fachmann für Systemgastronomie”. Wahrscheinlich muss hier noch die eine oder andere Anpassung in der Volltextsuche erfolgen.

Ein beliebiges Suchergebnis herausgegriffen, erhalte ich gleich alle Informationen, die notwendig sind: Stellenbeschreibung, Firmenbeschreibung, Arbeitsort etc. Ich erhalte auch jede Menge Kontaktinformationen und kann mich daraufhin gleich bewerben.

Das finde ich komfortabel. Ich muss mich nicht zwangsläufig bei 1A-Stellenmarkt registrieren, obwohl dies einige Vorteile hat. Möchte ich nämlich ein Stellengesuch schalten – das kostet dann für 4 Wochen 9,95 € – dann wird dieses konsequent auch beworben. Die Stellengesuche werden dann auch in regionale Stellenbörsen weitergeleitet und sauber kategorisiert. Und die Kosten kann ich ja steuerlich geltend machen.

So muss ich mich eigentlich nicht mehr darum kümmern, dutzende Stellenbörsen im Auge zu behalten. Ich finde dieses Angebot durchaus gelungen. Und das, obwohl ich – wie gesagt – nicht auf Stellensuche bin. Schauen Sie auch mal vorbei. Sie werden bestimmt auch Jobs bei 1a-Stellenmarkt finden.

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

One thought to “Stellensuche in grün”

  1. Ich finde den 1A Stellenmarkt im Internet auch super und habe ihn schon einmal für die Stellensuche verwendet. Man kann dort auch Lehrstellen und Kaderstellen finden, gleichzeitig aber auch Nebenjobs und Temporärstellen.

    Vielen Dank für Ihren Bericht über den 1A Stellenmarkt!

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.