Wetten, dass… etwas passieren musste?

Samstagabend-Unterhaltung können die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF immernoch am besten. Da ist nichts zu sehen von Prollsendungen wie DSDS oder gar schlimmerem. Aber am 04.12.2010 passierte in der Samstagabend-Unterhaltung das, was niemand hatte kommen sehen.

Samuel Koch tritt mit Power Jumpern auf und möchte über 5 fahrende Autos je einen Salto machen. So war die Wette. Und bei dieser Wette kam es zum Unfall. Samuel Koch schlug beim 4. Versuch mit dem Kopf auf dem Boden auf und blieb bewusslos liegen.

Diesen Zwischenfall haben viele Medien bereits zu genüge ausgewertet. Ich möchte auf diesem wirklich schlimmen Zwischenfall nicht weiter herumreiten.

Die Frage, die mich beschäftigt, ist: Müssen solche gefährliche Wetten sein? Spektakulär gut und schön. Aber muss bei einer Wetter Leib und Leben riskiert werden?

Ich habe so die vage Vermutung, dass in der Redaktion von „Wetten, dass…?“ und im gesamten ZDF genau diese Frage jetzt diskutiert wird. Ich vermute, dass es jetzt aber zu einer Überreaktion kommt und Wetten, die auch nur den Hauch von Gefahr mit sich bringen, gar nicht erst zugelassen werden.

Aber ist das der richtige Weg?

Mehr zum Unfall im Politik- und Boulevard-Blog von Thomas Lachetta und beim ZDF.

Was Sie auch interessieren könnte:

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.