In eigener Sache: Dienst vorübergehend nicht verfügbar

Wer gestern Abend meine Webseite aufgerufen hatte, hat eine böse Überraschung erlebt. Denn zuerst hat man Ewigkeiten nur beobachten können, wie der Browser versucht hatte, die Seite aufzurufen. Und dann erhielt man einen Fehler „Service Temporarily Unavailable“.

Ein Ticket bei meinem Hoster brachte noch keine Erkenntnis, und auch so scheint mein Hoster derzeit etwas überfordert zu sein. Also schaue ich einfach mal selbst nach möglichen Ursachen.

HTTP 503 – Was bedeutet das?

Zunächst einmal ist der 503 ein Statuscode. Mit einem solchen Code teilt der Server – also z.B. meine Seite – dem Anfragenden – also im Normalfall dem Browser – mit, ob die Anfrage überhaupt verarbeitet werden kann. Und wenn ja, ob die Verarbeitung erfolgreich war.

Im Falle des Codes 503 ist der Webserver grundsätzlich erst einmal nicht dazu in der Lage, Anfragen zu verarbeiten. Der Grund hierfür kann eine Überlastung oder Wartungsarbeiten sein. Da ein Server ein Anbieter von Diensten ist, erscheint demzufolge die Meldung „Service Temporarily Unavailable“ – oder zu gut deutsch: „Dienst vorübergehend nicht verfügbar“.

Was war passiert?

Ehrlich gesagt, ist mir das nicht klar. Es scheint aber nicht die Seite an sich zu betreffen. Ich habe einen eigenen Bereich auf einem Server bei meinem Hoster, einen Webspace – sozusagen. Es ist deshalb sehr wahrscheinlich, dass der Fehler gar nicht bei meiner Seite zu suchen ist, sondern eher beim Hoster 1Blu.

Informationen anderer Nutzer bei Facebook im Profil von 1Blu besagen, dass es ihnen nicht anders erging als mir. Es war sogar davon die Rede, dass Server des Hosters gehackt wurden. Soweit würde ich zwar nicht gehen. Aber beim Hoster muss ein größeres Problem vorliegen.

Ich hätte jetzt gern versucht, die Serverlogs für meinen Webspace zu überprüfen. Aber der oben beschriebene 503 zieht sich im Moment auch weiter auf den WebFTP-Server des Hosters. Also kann ich die Logs derzeit nicht überprüfen. Und das wiederum spricht für eine größere Störung bei 1Blu.

Konsequenz

Nachdem ich immer wieder mein Fähnchen für 1Blu hochgehalten habe, werde ich mich wohl nun nach einem anderen Anbieter umschauen. Die Ausfälle häufen sich in letzter Zeit. Und die Kontaktmöglichkeiten zum Support sind nur eher mittelmäßig. Über das oben genannte Facebook-Profil schreibt der Leiter des Supports beschwichtigende Antworten. Ob das einfach nur daran liegt, weil man noch die Ursache sucht, weiß ich nicht. Ich hoffe es einfach mal.

Bisher war 1Blu immer ein guter Partner für mich. Aber irgendetwas muss da in letzter Zeit passiert sein, dass sich die Störungen häufen. Klar, ich habe „nur“ ein mickriges Webspace-Paket, aber es wäre schon begrüßenswert, wenn die Kommunikation von 1Blu besser wäre. Beispiele wären u.a. ein Support-Chat wie bei anderen Hostern oder Ernsthaftigkeit beim Beantworten von Anfragen über Facebook oder eben auch zeitnahes Antworten auf Support-Anfragen über das Email-Formular. Allein bei letzterem zu schreiben, dass eine Antwort schon mal 48 Stunden dauern kann, ist in der heutigen Zeit nicht mehr tragbar.

Aus diesen Gründen werde ich nun doch den Hoster wechseln. Wer Anregungen für einen Hoster mit gutem Preis-Leistungsverhältnis hat, kann dies gern über Kommentare loswerden. Ob das hier unter dem Beitrag oder in den sozialen Netzwerken ist, ist egal. Aber ich werde nun definitiv wechseln.

Was Sie auch interessieren könnte:

3 Kommentare

  1. Ich kann dir all-inkl.com wärmstens empfehlen. Dies sitzen in Friedersdorf gar nicht weit von Görlitz und beantworten Service-Anfragen sogar an Sonntagen innerhalb von zwei (wirklich!) Minuten. Klingt nach Werbung – beruht aber einfach auf meinen sehr guten Erfahrungen.

    1. Hallo, es gab für mich zwei Anbieter, die mir wärmstens empfohlen wurden: All-Inkl und Alfahosting. Ich habe mich für letztere entschieden. Die sollen ähnlich gut arbeiten und vom Preis her auch ähnlich sein. Daher ist die Wahl recht schwierig gewesen. Aber danke dir für den Tipp.

  2. Pingback: Webmaster-Sorgen

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.