Adobe Flash Player – Der Tracker konnte nicht kontaktiert werden

Seit heute morgen erhalte ich diese Meldung beim Versuch, den Flash Player zu ersetzen. Ersetzen muss ich ihn deshalb, weil der Player plötzlich nicht mehr vorhanden war. Und das nur im Firefox.

Logo des Flash Players - gefunden bei "Fette Tools"

Hierbei scheint es sich um ein akut vorliegendes Problem zu handeln, für das es im Moment nicht so wirklich eine Lösung zu geben scheint. Ich erzähle einfach mal die komplette Geschichte:

Heute morgen im Büro wollte ich mir für ein interessantes Fehlerbild bei einem Kunden ein Youtube-Video anschauen. Dort war ein möglicher Lösungsweg für das Fehlerbild beim Kunden beschrieben. Leider kam es nicht dazu, da mein auf Arbeit installierter Firefox der Meinung war, das Plugin Adobe Flashplayer würde fehlen.

Get Adobe Flash - Logo

Gut, ich lud ihn also herunter. Da das kostenlose Programm gern von allerlei dubiosen Webseiten angeboten wird, habe ich es natürlich direkt bei Adobe ohne Google Chrome heruntergeladen. Der kleine Installer zog jede Menge Material aus dem Internet hinterher, bevor die Installation tatsächlich beginnen sollte.

Fehler zum Tracker bei der Installation

Aber der Download brach bei 12% ab mit den Worten “Der Tracker konnte nicht kontaktiert werden”. Welcher Tracker? Wofür benötigt ein lapidares Anzeigeprogramm für Flash Filmchen so etwas?

Gemeint ist wohl ein Bug Tracker, eine Software zur Verwaltung von Aufgaben, Änderungswünschen und Softwarefehlern in der Softwareentwicklung. Mit anderen Worten: Jedes Mal, wenn der Flash Player abstürzen würde, würde er im Hintergrund wie E.T nach Hause telefonieren.

So etwas ist in Firmennetzwerken natürlich nicht unbedingt möglich. Denn welche Profi Firewall lässt einfach mal so Programme nach draußen kommunizieren? Aber auch andernorts kommen diese Probleme vor, und zwar auch im Privatbereich.

Logo Adobe Systems - aus Wikipedia

Was habe ich aber herausgefunden? Der Flash Player ist keineswegs weg. Man wird hier von einer fehlerhaften Fehlermeldung in den Wahnsinn getrieben. Starte ich das oben genannte Flash Video nämlich mit dem Internet Explorer, kann ich es mir völlig normal anschauen. Und das obwohl sowohl im Firefox als auch in Opera, Google Chrome oder eben dem Internet Explorer die gleiche Komponentendatei zugrunde liegt.

Nach einem Systemneustart wird es offenbar noch etwas konfuser. Plötzlich wird ein Update für den Flash Player angeboten. Fleißig installiert man es. Zumindest möchte man das gern. Denn die Installation bricht mit einer Fehlermeldung “Operation unbekannt” ab. Danach, und das ist das eigentlich verrückte, arbeitete der Flash Player auch wieder im Firefox.

Allmählich wird es seltsam, was mit solchen Helferlein wie dem Flash Player im Firefox passiert. So wird sich der Browser sicherlich immer weniger Popularität erfreuen.

Sollten Sie also auf ähnliche Fehler stoßen, schauen Sie sich doch einfach bis auf weiteres die Videos im Internet Explorer an. Der hat mich jedenfalls nicht hängen lassen. Lösungsansätze wie die Bereinigung mittels CCleaner oder gar TuneUp Utilities kann ich hier nicht empfehlen. Vermutlich wird es hier wohl ein neues Update der Beteiligten geben, also Mozilla für den Firefox und Adobe für den Flash Player.

Ein Kommentar

  1. Der neue Adobe Flashplayer hat außerdem ein Problem mit dem Sound, der bei meiner Creative Karte auftritt. Wenn man ein Video einschaltet, dann ist der Sound OK, dann, nach paar Sekunden regelt sich der Sound auf ein Minimum runter, sodass man kaum was hört. Ich denke es ist ein Bug, der bei mir nur bei dem neuen Firefox auftritt.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.