Bye bye, Winamp

Winamp – Ein Player mit riesiger Fangemeinde – schließt seine Pforten. Und das nach 15 Jahren. Am 20. Dezember wird es soweit sein. Einer der meist verbreiteten Mediaplayer der Computerwelt schließt nach 15 Jahren seine Pforten. Schade drum, oder?

Jeder Nutzer von Winamp hat den Komfort der Software geschätzt und ihn – vor allem in früheren Windows-Versionen – dem eingebauten Windows Media Player vorgezogen. Aber auch im mobilen Sektor hat der Player einen regelrechten Siegeszug hingelegt. Das Schöne an Winamp war bei bestehender Internet-Verbindung, dass auch nach Playlisten und Liedtiteln und dergleichen gesucht werden konnte.

Aber es ist völlig klar, in Zeiten von Spotify, iTunes, Google Play Music und Co. braucht kein Mensch mehr Winamp. Es wurden keine Gründe für das Abschalten genannt, aber ich denke, genau das ist der Grund. Also Winamp wird nicht mehr weiterentwickelt, und das werden viele bedauern.

Der Herausgeber AOL stellt die weitere Arbeit an Winamp nun also ein. Wird man ihn vermissen? Der Gewohnheit wegen wohl schon. Aber er wird irgendwann nicht mehr notwendig sein. Ich sehe doch die Entwicklung beim Windows Media Player. Bei Windows 8 ist die Software standardmäßig gar nicht mehr so integral im Einsatz wie z.B. bei Windows XP. Er ist zwar noch vorhanden, wird aber mehr und mehr ein Schattendasein fristen.

Ist die Zeit der Media-Player vorbei? Ich vermute es zumindest. Aber wie sehen Sie das? Ist die Einstellung der Entwicklung von Winamp ein logischer Schritt in der Evolution des Internet? Oder denken Sie, dass solche Software weiterhin unverzichtbar sein wird?

Was Sie auch interessieren könnte:

2 Kommentare

  1. Früher habe ich winamp immer genutz. Irgendwann habe ich dann dem WMPL genutz weil der eben auch ging. Gut war früher das der auch Videos abspielen konnte. Ab Version 5 bib ich umgestiegen weil der einfach nicht mehr gefiel. Gestern als ich vom bye bye erfuhr dachte ich erst an einen Scherz … aber es gibt wohl bessere und jede Menge Alternativen.

  2. hoho…
    (auch grad artikel drüber geschrieben)
    eigentlich schade, aber…
    was für damals galt, gilt noch immer!!!
    Ein Player muss per Knopfdruck sofort laufen.
    Das tat der damalige 2er, als der 5er aber 1GHz Systeme wollte, und ewig am laden war, hieß es bei mir schon bye bye.
    Zwischen durch kam der RadLight Player und dann VLC.
    VLC spielt noch heute neben WMP eine Rolle.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.