Skip to main content

Es wird für den guten Zweck gebloggt

Ich habe doch jetzt von einer gemeinnützigen Aktion erfahren, bei der Blogger mitmachen können. Sie beginnt heute und wurde von kaffee.de und dem Bundesverband Deutsche Tafel e.V. ins Leben gerufen wurde.

Mit Worten, also einem Beitrag können Blogger sozial benachteiligten Leuten unter die Arme greifen. Dabei können Blogger und alle, die eine Leidenschaft fürs Schreiben besitzen, an der Aktion “Bloggen für den guten Zweck” teilhaben und mit nur einem einzigen Text eine gute Tat verrichten. Für jeden Blog-Artikel oder Text über die Aktion gibt es eine Spende aus Kaffee und Kuchen, die von kaffee.de gesponsort wird. Zusätzliche Unterstützung erhält die Aktion dabei von den Blogdiensten myblog.de und blogg.de.

Blogger sind ja dafür bekannt, Nachrichten zu verbreiten oder Meinungen zu vertreten. Und damit können sie aktiv an der Aktion teilhaben. Der Anbieter kaffee.de verspricht sich hierdurch virale Effekte, um die Aktion bekannter zu machen. Möglicherweise führt so etwas auch zu mehr Spenden.

Für jeden verfassten und veröffentlichten Artikel über die Aktion spendet der Online-Shop kaffee.de ein Stück Kuchen, um deren Verteilung sich die örtlichen Tafeln kümmern. Zusätzlich gibt es ab jedem 25. veröffentlichten Text 500g Kaffee hinzu. An der Aktion teilnehmen darf jeder, der einen Artikel über die Aktion verfasst und veröffentlicht. Nach Veröffentlichung reicht eine E-Mail an redaktion@kaffee.de mit dem entsprechenden Link zum Artikel aus.

Weitere Informationen zur Aktion finden Sie auch bei kaffee.de.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.