Facebook und gelöschte Konten vor der Bundestagswahl

Facebook ist im Begriff, Falschmeldungen zu unterbinden und zu bekämpfen. Nach eigenen Angaben hat der blaue Riese zehntausende gefälschte Konten gelöscht. Die Aussage von Facebook lautet, dass diese Konten “identifiziert und entfernt” wurden. Das Alles hat das soziale Netzwerk im Zusammenhang mit der bevorstehenden Bundestagswahl in Deutschland durchgezogen. Und darüber müssen wir uns mal unterhalten.

Kampf gegen Fake News oder Zensur?

Welchen Nutzen hatte diese größere Löschaktion? Kämpft Facebook nun wirklich gegen Falschmeldungen an, oder zensiert der Riese? Es klingt erstmal wie ein hehres Ziel, falsche Konten zu entfernen, die mit Fake News den Ausgang der Wahlen beeinflussen können. Aber ist das denn wirklich passiert? Oder hat man einfach nur irgendeinen Automatismus über alle Konten drüber gejagt, der dann nach irgendeinem Muster die falschen Konten ausfiltert, ohne die Inhalte zu betrachten?

Letzten Endes war es wohl wirklich nur ein Bot, der los gelaufen ist. Irgendwelche Facebook Accounts, die aber nachweisbar gefährliche Lügen verbreiten, werden wohl aber nicht blockiert / entfernt oder sonst was sein. Damit verhält sich dann am Ende Facebook unredlich, da das Netzwerk ein Stückweit mehr behauptet, als was sie tatsächlich tun. Und die Löschaktion kann dann von den Kritikern auch schnell mal als Zensur bezeichnet werden.

Zahnloser Tiger

Die künstliche Intelligenz, die wohl über alle möglichen Accounts bei Facebook drüber schaut, prüft nicht wirklich die Accounts. Mir schwappen immer mal wieder nachweisbare Falschmeldungen in den Nachrichtenstrom. Und wenn ich dann das jeweilige Profil besuche, sehe ich schon, was dort sonst an tendenziösem Unfug verteilt wird. Dazu muss man sich aber schon echt auf die Profile begeben und der deutschen Sprache mächtig sein, um selbst mit bewussten oder unbewussten Rechtschreibfehlern die Hetze zu erkennen.

Dazu ist meiner Meinung nach eine künstliche Intelligenz noch nicht in der Lage. Demnach ist diese Funktion ein zahnloser Tiger. Dennoch werden deutsche Politiker nicht müde zu betonen, dass es ja nichts besseres gäbe. Das mag sein. Dennoch hilft es jedem, einfach selbst die (vermeintlichen) Informationen zu überprüfen und zu bewerten. Ja, manchmal bedeutet das Arbeit. Aber sie ist sinnvoll, um sich eine Meinung zu bilden.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.