Skip to main content
Google Suchmaschine - (C) Simon via pixabay.de Google Suchmaschine - (C) Simon via pixabay.de

Google+ wird zum Reiseberichterstatter?

Google+ wird ja gern mal als Geisterstadt bezeichnet, weil es vielen Benutzern, die die ständig rastlose Klowand von Facebook kennen, so vorkommt, als wäre nichts los in dem sozialen Netzwerk. Dem ist aber nicht so. Es wurde sogar gemutmaßt, dass Google sein Netzwerk abstoßen könnte, schließen könnte. Aber warum fährt dann Google gerade ein richtig großes Update für diese App heraus? Denen muss doch etwas an dem Netzwerk liegen, oder?

Seitdem ich mein HTC One mit Android habe, nutze ich auch gern mal Google+ auf dem Handy. Die App für das Netzwerk ist sehr schön, übersichtlich und gut durchdacht. Und was immer man dort macht, es liefert zumindest in meinem Fall die Ergebnisse, die man erwartet. Und diese App bekommt nun ein großes Update. Und damit wird sie zum Reiseberichterstatter.

Neben einigen weiteren Neuerungen wird eine Funktion namens “Auto Awesome” eingeführt. Damit soll es möglich sein, Fotos und Videos direkt mit Orten zu verknüpfen. Und ja, damit lässt sich dann mit Sicherheit ein guter Reisebericht zusammenbauen. Gerade jetzt, wenn die Urlaubszeit allerorten bevorsteht, ist das sicherlich ein ziemlich willkommenes Feature. Sollten meine Reisepläne in diesem Jahr so klappen, wie ich es mir vorstelle, dann werde ich das vielleicht mal ausprobieren.

Android-Ice-Cream-Sandwich, der Blog, auf den ich mich immer mal bezog, hat einmal die wichtigsten Neuerungen für die Android App von Google+ zusammengefasst. Und ich muss sagen, das ist ein wirklich großes Update. Wer dann wirklich noch glaubt, Google+ sei “tot”, der wird es wohl nicht mehr lernen, mit dem Netzwerk umzugehen. Google+ ist eben keine Klowand wie Facebook. Es ist etwas völlig anderes. Und warum sollte es dann genauso funktionieren wie Facebook?

Wie finden Sie dieses Update, wenn Sie Google+ nutzen? Oder wenn Sie es nicht nutzen, würden Sie es denn in dieser aktualisierten Version benutzen? Schauen Sie sich einfach mal um, was da kommt, wenn es nicht schon bei Ihnen angekommen ist.

Bildquelle: Google Suchmaschine – (C) Simon via pixabay.de

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.