Internet Explorer jetzt sicher?

Wie Sie in meinem letzten Artikel lesen konnten, kam es zu einer Sicerheitslücke im Internet Explorer, die Microsoft eher zufällig festgestellt hat. Nun soll es eine Lösung geben.

Im Microsoft Sicherheits-Bulletin  MS10-002 hat Microsoft über die Lösung des genannten Fehlers berichtet und bietet per automatischem Update die Lösung als automatische Installation an.

Näheres erfahren Sie auch hier.

Einen ausführlicheren Bericht finden Sie natürlich auch bei n-tv.

Heißt das jetzt „Gefahr erkannt, Gefahr gebannt? Wir dürfen gespannt sein.

Allerdings hat die gesamte Geschichte wohl noch ein politisches Nachspiel, denn ursprünglich handelte es sich wohl um einen chinesischen Hackangriff auf Google und Co. Dieser Angriff wurde von der chinesischen Regierung vorangetrieben. Und natürlich lässt sich dies die amerikanische Regierung nicht gefallen, wie hier zu lesen ist.

Was Sie auch interessieren könnte:

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.