Microsoft bringt bald den Windows Server 2012 R2

Microsoft und Windows. Eine lustige Geschichte. Irgendwie ist der Konzern mit den erzielten Ergebnissen beim Verkauf von Windows 8 und Windows Server 2012 nicht so wirklich zufrieden. Außerdem haben sie harsche Kritik einstecken müssen, weil die beiden im Herbst 2012 veröffentlichten Windows-Ausgaben irgendwie unfertig und halbherzig aussahen.

Bisweilen habe ich mich ja zu den beiden Versionen geäußert. Und ich kann die Kritiken durchaus nachvollziehen. Aber ich kann nicht nachvollziehen, warum die Veröffentlichungszyklen von Windows immer kürzer werden. Klar, mit Windows 8 und Windows Server 2012 haben sie einiges anders gemacht, was man dann durchaus auch als Murks bezeichnen könnte. Aber dann rund ein dreiviertel Jahr später schon den Nachfolger aufzulegen, spricht dafür, dass der Hersteller selbst nicht zufrieden ist mit seinem Produkt.

Auf der amerikanischen TechEd hat Microsoft nun angekündigt, dass Windows Blue nun im Laufe des Juni als Preview kommt. Blue heißt bei Windows 8 dann die Version 8.1 und beim Server 2012 dann eben Windows Server 2012 R2. Außerdem werden System Center 2012 R2 und SQL Server 2014 angekündigt.

Der Fokus scheint hierbei ganz klar auf der „Cloud“ zu liegen. Alle Welt redet davon, da muss Microsoft natürlich seinen Fokus dahin legen. Aber Leute, man kann doch mit heutigen Mitteln auch schon prima eine Cloud basteln. Da muss man nicht vorschnell mit Cloud-Dingen um sich schießen.

Ich habe ja immer wieder, wenn ich von Windows 8 geschrieben habe, darüber philosophiert, dass mir das derzeit aktuelle Betriebssystem irgendwie unfertig und stellenweise völlig inkonsequent umgesetzt vorkommt. Es scheint, als setzt Microsoft seinen Faden fort, den es mit Windows Vista -> Windows 7 bzw. Windows Server 2008 -> Windows Server 2008 R2 eingeläutet hat. Erst die neuere Version ist das fertige Produkt. So kann man hoffen, dass Windows Blue dann die Kleinigkeiten ausgemerzt hat, die man Windows 8 und Windows Server 2012 immer vorgeworfen hat.

Die für viele Nutzer wichtigste Änderung bei der Einführung von Windows Blue ist scheinbar, dass der so beliebte Startknopf zurückkehrt. Aber der führt dann, soweit ich weiß, auch nur wieder in die Kacheln. Also denkt man sich, dass dann andere Dinge eine gewichtigere Rolle spielen dürften.

Ich bin auf die Preview der beiden Betriebssystem-Varianten gespannt. Ich erwarte nichts, dann hält sich auch eine mögliche Enttäuschung in Grenzen. Da Hyper-V aber, wie WinFuture berichtet, eine zentrale Rolle spielen soll, kann man sich wohl auf die Systeme freuen.

Bildquelle: Windows-Logo seit Windows 8 / Windows Server 2012 – By Original work: Microsoft File:Windows 8 logo and wordmark.svg: Multiple editors; see image description page This work: User:AxG [Public domain], via Wikimedia Commons

Was Sie auch interessieren könnte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.