Skip to main content

Serienänderung: Aus “Windows Server 8” wird “Windows Server 2012”

Ich veröffentliche ja hier und da einen Artikel zum bevorstehenden Windows Server. Ich habe dazu eine kleine Serie gestartet. Die hieß bisher “Windows Server 8”. Aufgrund aktueller Veröffentlichungen heißt sie jetzt aber “Windows Server 2012“.

Gestern wurde der Release Candidate des neuen Windows Servers veröffentlicht. Bis jetzt hieß der ja “Windows Server 8”. Im Technet-Blog ist nun aber zu lesen: “Windows Server 2012”. Vom Namen her zieht Microsoft damit konsequent eine Linie durch: Windows Server 2003, Windows Server 2008, Windows Server 2008 R2 und nun Windows Server 2012.

Der neue Server wird einige tiefgreifende Änderungen mitbringen. Er soll z.B. komplett per PowerShell administrierbar sein. Virtualisierung soll optimiert sein. Es gibt ein neues Storage-Magement. Und das System soll optimiert für die Cloud sein.

Viele “Solls” sind hier mit dabei. Ich werde mir den Windows Server 2012 in einer Testumgebung anschauen und Sie darüber informieren. Einstweilen verweise ich auf meine Informationsquelle.

Informationsquelle:

Series Navigation<< Windows Server 8 verwalten – Überblick über den Server Manager

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.