Synchronisationsfehler bei Outlook 2003

Da immer mehr Firmen mittlerweile auf aktuellere Email Server, wie z.B. Exchange Server 2007 oder 2010 umsteigen, treten Synchronisationsfehler derzeit vermehrt auf. Oft liegt es an zu großen Versionsunterschieden zwischen Server (Exchange) und Client (Outlook).

Beim Öffnen von Outlook 2003 kommt es bisweilen zum Synchronisationsfehler 0x8004010F.

Ich habe nach einer Ursache für den Fehler recherchiert und bin auf folgenden Knowledge Base Artikel gestoßen:

Fehlermeldung, wenn Outlook mit Exchange Server 2007 und Exchange Server 2010 ein Offlineadressbuch wird synchronisiert: „0x8004010F“

Offenbar handelt es sich hier um Fehler, wenn ein Outlook 2003 das Offline Adressbuch mit einem Exchange Server 2007 oder Exchange Server 2010 synchronisieren will.

Ich habe die Situation nachstellen können. Per Remotezugriff auf einen Exchange Server 2010 habe ich festgestellt, dass das Offline Adressbuch korrekt konfiguriert ist, was die beste Voraussetzung für die Lösung im Artikel ist.

Im Internet Explorer muss allerdings folgendes einmal überprüft werden:

Man öffnet „Extras“. Unter Internetoptionen -> Verbindungen -> LAN-Einstellungen muss der Haken für „Proxyserver für lokale Adressen umgehen“ gesetzt und unter „Erweitert“ der vollqualifizerte Domain Name des Exchange Servers eingetragen werden, z.B. SERVER.DOMAIN.DE. Danach müssen die Änderungen bestätigt werden.

Nach einem Neustart von Outlook war das Problem behoben. Diese Einstellungen können dann per Policy (also mit einer Richtlinie) ausgerollt werden.

Was Sie auch interessieren könnte:

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.