MailChimp-Newsletter: Hoffentlich korrigiert

Letzte Aktualisierung am

Ich mache einen MailChimp-Newsletter. Das heißt: Einmal pro Woche verschicke ich automatisiert eine Email über den Dienstleister MailChimp. Die Email an sich funktioniert auch. Aber sie kam bisher nicht so richtig zuverlässig an. Ich hoffe, dass ich das endlich korrigiert habe. Und vielleicht registrieren sich ja zukünftig mehr für den Empfang.

MailChimp-Newsletter sind doch sowas von letzte Saison

Was habe ich alles gehört und gelesen: Wer verschickt denn bitteschön noch Newsletter? Man soll unbedingt RSS-Feeds anbieten und all das. Ach, und außerdem gibt es ja die sozialen Netzwerke. Ja, wir Blogger kennen alle diese Aussagen. Und somit war ein MailChimp-Newsletter auch eher so letzte Saison. Aber ist das wirklich so?

Aufgrund der Datenschutz-Grundverordnung, die seit letztem Jahr in Kraft ist, habe ich seit langer Zeit einen so genannten ADV mit MailChimp, also einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung. Es müssen verschiedene Dinge von MailChimp sichergestellt sein, unter anderem die Datenspeicherung. Die ist notwendig, weil sonst keine Empfänger bekannt wären.

Wie dem auch sei, das kann man alles in meiner Datenschutzerklärung nachlesen. Mir ist es einfach sympathisch, frei von Algorithmen mit Lesern in Kontakt treten zu können. Ob das denn wirklich am Ende funktioniert, weiß ich nicht. Bei früheren Versuchen ging das ja schief. Aber man soll ja die Hoffnung nicht aufgeben.

Ich habe allerdings kein Interesse daran, irgendwem etwas über diese Emails zu verkaufen. Ja, ich weiß, ein MailChimp-Newsletter eignet sich hervorragend dafür. Aber das war nie mein Ansinnen. Vielmehr will ich meinen Abonnenten die Artikel im Blog bekannt machen und über Dinge nebenher informieren. Und dafür müssen die Mails ankommen. Taten sie aber nicht.

Versende ich denn Spam-Emails?

Ich war vielleicht schockiert! Ich habe gesehen, dass Mails von meinem MailChimp-Newsletter entweder gar nicht ankamen oder im Spam gelandet waren. Ich versende doch keinen Spam! Das ist bestimmt eine Einstellungssache. War es letztlich auch. Geholfen hat mir dieser Artikel. Prinzipiell ist es dieser Weg:

  • Zuerst muss man mal in MailChimp zu seinen Domains. Das ist hier (angemeldet aufrufen)
  • Dort sollte die eigene Domain stehen, und zwar “Verified”. Wenn nicht, klickt man auf “Verify a Domain”, gibt eine gültige Email-Adresse der betreffenden Domain an und folgt dann den Anweisungen in der Mail.
  • Gut, nun ist sie “Verified”. Man ist aber noch nicht authentifiziert, um Mails im Namen der Domain versenden zu können. Das geschieht beim Hoster. Bei Alfahosting sieht das so aus:
MailChimp-Newsletter: Hoffentlich korrigiert
Für den MailChimp-Newsletter müssen ein CNAME und ein TXT-Eintrag gesetzt werden
  • In diese Einstellungen kommt man bei Alfahosting über diesen Link (angemeldet aufrufen)
  • Wieder zurück in MailChimp muss die Domain dann authentifiziert werden. Das geschieht über den Button neben der Domain. Und dann, wenn alles gut geht, sieht das so aus:
MailChimp-Newsletter: Hoffentlich korrigiert
Domain ist für MailChimp authentifiziert

So einfach ist das?

Ich habe jetzt keine Ahnung, ob mein wöchentlicher Newsletter am Freitag Nachmittag tatsächlich so ankommt, wie er soll. Ich habe jedoch Testmails versendet an eine Test-Adresse, die bislang die Mails in den Spam oder gar nicht geliefert bekam. Und die Testmails kamen alle an. Insofern: Um den oben erwähnten Artikel (diesen hier) zu zitieren:

Delivery! Success!

Taylor Cooney bei ART+marketing

Ich habe aber von anderen erfahren, dass das dennoch nicht immer des Rätsels Lösung sein soll. Was soll ich denn da machen? Soll ich wirklich für den MailChimp-Newsletter bezahlen? Bei meiner Handvoll an Abonnenten? Noch dazu, wenn der Blog nichts weiter abwirft? Das müsste ich mir dann ganz stark überlegen.

Ich hoffe einfach mal, dass es das war. Und dann bin ich mal gespannt, wie es mit dem Newsletter weitergeht. Wer nicht registriert ist, kann das gern tun. Es gibt nichts, was ich für das Eintragen verschenke. Vielleicht kommt das irgendwann mal. Aber im Moment gibt es eben nur meine Blogartikel und einige Zusatzinfos zu bestimmten Themen. Aber das wiederum ist ehrlich, oder?

Die nächste Baustelle zum Newsletter

Es ist ja nicht so, dass mir die Arbeit am Blog ausgeht. Also abseits der Artikel und Kommentare. Sie sehen oben ja die gelbe Leiste, mit der Sie sich für den MailChimp-Newsletter eintragen können. Mit der habe ich so meine Schwierigkeiten und konnte sie bisher nicht lösen. Es geht um den Haken zum Verkleinern und Vergrößern der Leiste.

Rufen Sie nämlich meinen Blog auf dem Smartphone auf, was immer mehr Leute machen, dann überdeckt dieser Haken den Menü-Button rechts oben. Wer genau tippt, kommt dennoch ins Menü, aber es ist halt unpraktisch. Bisher ist mir noch keine Lösung untergekommen, die wirklich Abhilfe schafft. Und das ist schade.

Am Ende kann es nämlich noch so weit kommen, dass ich diese Leiste wieder entferne. Darüber bin ich mir aber noch nicht im Klaren. Denn sie funktioniert. Es ist nur dieser blöde Haken. Aber vielleicht fällt mir dazu noch irgendwas ein. Ich werde dazu weiter informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.