Xerox-Toner weniger gesundheitsschädlich

Was habe ich nicht alles gesehen, gelesen und gehört: Tonerstaub kann zu einer Staublunge führen, im Allgemeinen ist Tonerstaub gesundheitsgefährlich. Ich habe irgendwo auch mal die kühne Empfehlung gelesen, Laserdrucker niemals und unter keinen Umständen in den gleichen geschlossenen Räumen aufzustellen, in denen sich Leute aufhalten.

Zunächst ist es einmal so, dass die Gesundheitsgefährdung von Toner durchaus vorhanden ist. Aber es muss niemand flügelschlagend durch die Gegend rennen, so schlimm ist sie nun auch wieder nicht. Aber um sicherzugehen, muss man sich dann vielleicht über den Hersteller Xerox einmal näher unterhalten.

Xerox ist ja neben HP der Anbieter von Druckertechnik mit der größten Erfahrung. Ja, viele werden jetzt aufschreien und etwas von Gutenberg und Co. erzählen. Aber mir geht es um die Drucker, die man auf einem bestimmten Weg (USB, Netzwerk, WLAN, früher noch Parallel) mit einem Computer verbindet. Und hier werden Sie mir zustimmen, dass da Xerox auf eine lange Geschichte zurückblickt. Ich will jetzt auch gar nicht mit irgendwelchen Belegen glänzen, mir geht es einfach nur ums Prinzip.

Nun muss man sich ja immer wieder etwas neues einfallen lassen. Und viele Hersteller von Technik legen jetzt Wert darauf, die Gesundheit nicht so sehr zu belasten. Nun ja, und hier möchte Xerox eine gute Rolle mitspielen. Zumindest was den Markt der professionellen Druckertechnik betrifft. Und als Erfinder der Fotokopie – im Fachchinesisch: Xerografie – muss man da einfach etwas neues bringen.

Xerox hat wohl nach Angaben dieser sehr interessanten Webseite vor einiger Zeit eine neuartige Tinte – genauer: einen neuen Toner – entwickelt. Gut, das machen andere eben auch. Aber das Entscheidende bei Xerox ist: Das soll dann nicht mehr wirklich Toner wie bisher sein, sondern eine Art Festtinte. Und die würde nicht stauben. Damit würde man wohl das Problem der Gesundheitsbelastung ein wenig in den Griff bekommen. Demzufolge wird dann Xerox-Toner weniger gesundheitsschädlich sein.

Man kann sich ja immer darüber unterhalten, ob Tinte oder Toner besser ist. Sicher gibt es auch das eine oder andere Premium-Gerät im Tintenstrahl-Bereich. Aber im Großen und Ganzen macht man als Unternehmen nichts verkehrt, wenn man sich Xerox-Geräte anschafft und die dann von obiger Seit her beliefern lässt. Und dann ist auch bald die neue Tinte mit dabei. Oder nicht?

Ich meine, die müssen schon wissen, was sie tun, nachdem Xerox auch mit dem Banknotendruck und dem Dokumentenmanagement zu tun hat. Die wissen also, was man unter Qualität versteht.

Bildquelle: XEROX Hauptquartier in Norwalk, Connecticut – By DanielPenfield (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Was Sie auch interessieren könnte:

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.