Skip to main content

Bombenstimmung am Hauptbahnhof Leipzig vorbei

Wie ich heute kurz berichtet habe, wurde in Leipzig auf dem Hauptbahnhof eine verdächtige Tasche gefunden. Der daraufhin ausgelöste Bombenalarm ist mittlerweile aufgehoben. Und es scheint wirklich etwas ernsteres gewesen zu sein.

Die Sperrung wurde am frühen Abend wieder aufgehoben, wie der MDR weiß. Zuvor kam es zum Bombenalarm, zu Evakuierungen, zu Zugausfällen und zu Sperrungen. Dann kamen die Sprengstoff-Experten der Bundespolizei und untersuchten den Fund.

In der Tasche fanden die Leute dann Kabel, eine Batterie und eine unbekannte Substanz, die wohl aber nicht zündbar gewesen sein soll. Über das Rohr, von dem die Rede war, lässt sich der MDR leider nicht aus.

Bevor die Tasche gefunden wurde, kam es wohl zu einem Drohanruf bei der Bundespolizei. Der Anrufer soll gesagt haben, dass der Hauptbahnhof in die Luft gehen würde. Man wisse aber nicht, ob es einen Zusammenhang zwischen Anruf und Tasche geben würde.

Jedenfalls hat sich erwiesen, dass die Polizei nicht übertrieben gehandelt hat. Und das ist auch gut so.

Informationsquelle:

  • MDR.de – Hauptbahnhof Leipzig – Sperrung aufgehoben, Zugverkehr läuft wieder an

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.