Skip to main content

Der Sandkastenstreit der Nachrichtenagenturen

Oh ja, die Nachrichtenagenturen. Die benehmen sich wie Kinder im Sandkasten, die sich gegenseitig die Spielzeuge wegnehmen. Es ist witzig, was das Medienmagazin DWDL heute veröffentlicht hat. Ich muss das einfach mal kommentieren.

Wir alle kennen Agenturmeldungen. In Nachrichten heißt es da immer “Wie gerade über die Ticker läuft…”. Die “Ticker” sind meistens von den Nachrichtenagenturen bestückte Nachrichtensammler. Und über den Ursprung der Meldungen gibt es immer wieder Streit.

Da gibt es die Deutsche Presse-Agentur, DPA. Und es gibt meine allerbesten Freunde vom Deutschen Auslands-Depeschendienst, DAPD. Können Sie sich denken, was die gerade ausfechten? Die einen verklagen die anderen wegen – Aufpassen! – “Verletzung ihrer Marken- und Kennzeichnungsrechte”. So berichtet die “Frankfurter Allgemeine Zeitung” davon, dass die DPA das Kürzel DAPD für ein Kunstwort halten würde. So käme es wohl auch häufiger zu Verwechslungen. Und dann kommt’s: “auch, weil oft auch das Kürzel „dpad“ anstelle von „dapd“ zu lesen ist”.

Das ist aber zum Glück nicht alles, worüber man sich echauffiert. Diverse Dienste heißen bei beiden gleich. Die “Kunden-Webseite” der DAPD soll dem Angebot der DPA nachempfunden sein. Und man schnappe sich gegenseitig Aufträge weg, wie den des Auswärtigen Amtes, das künftig die Botschaften und Konsulate von DAPD beliefern lassen will.

Nun ja, und die eine wirft der anderen vor, lediglich Übersetzer zu spielen. Das mit “deutlichen Worten”. Und das weist diejenige “in aller Deutlichkeit” zurück. Hier ist selbst dem DWDL das Gemenge der Abkürzungen wohl zum Verhängnis geworden. Denn hier wird davon geschrieben, dass DPA vom US-Dienst AP übernimmt. Allerdings ist DAPD der Nachfolger der deutschen AP, weshalb es sein kann, dass hier die Diskussion, von der DWDL schreibt, genau umgekehrt ist.

Jedenfalls finde ich witzig, dass man sich jetzt erst einmal gegenseitig verklagt. So lässt man vielleicht Blogger erst einmal in Ruhe. Gerade DAPD ist ja sehr aggressiv, was selbst der NDR herausgearbeitet hat (siehe Informationsquellen).

Informationsquellen:

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.