Skip to main content

Altes Nokia E63 wieder hip?

Kennen Sie das Nokia E63? Wenn ja, erinnern Sie sich noch irgendwie, was man damit alles machen kann? Das Gerät war nämlich gar nicht so übel. Ich nutze es hier und da immer mal wieder ganz gern. Und mir ist etwas aufgefallen, was mir mein geliebtes Samsung Wave 3 nicht bieten wird. Es wird mein Leben nicht verändern, aber bemerkenswert ist es schon.

Nokia E63 ruby red - (C) Amazon
Nokia E63 ruby red – (C) Amazon

Wie Sie sehen, haben die Finnen von Nokia auch mal solche Teile gebaut, die aussehen wie der weltbekannte Blackberry. Ich weiß, dass Nokia dafür ausgelacht wurde. Zu der Zeit war der Konzern auf dem Handymarkt eh schon allmählich auf dem absteigenden Ast. Das Betriebssystem Symbian war schon tot geglaubt. Aber ich war immer höchst zufrieden mit dem Smartphone.

Da es noch tadellos funktionierte, habe ich es nie entsorgt. Vor knapp 2 Jahren fing ja für mich die Zeit an, in der ich das Samsung Wave 3 genutzt habe. Aber das Nokia (Ich habe es in der Farbe “Ultramarin Blau”) blieb in meinem Besitz. Und als mein Firmenhandy vor einiger Zeit versehentlich im Kaffee verschwand und ich nicht erst mit unserer hauseigenen IT debattieren wollte, habe ich das Gerät einfach wieder in Betrieb genommen.

Nun kommt man ja auf die Idee, das eine oder andere wieder auszuprobieren. Und da sind mir gleich wieder ein paar Highlights eingefallen:

Eine vollwertige QUERTZ-Tastatur ermöglicht schnelles Schreiben mit beiden Händen. Man muss sich zwar erst an die kleinen Tasten gewöhnen, aber mit der Zeit funktioniert das prima. Man hat gut zugängliche Funktionstasten für Email, SMS, Telefonbuch etc. Der Internetzugang kann über UMTS-Netze (WCDMA 900/2100), Quadband-Betrieb in GSM 850/900/1800/1900-Netzen/EDGE oder WLAN hergestellt werden. Es sind diverse Newsdienste möglich. Die Synchronisation mit Email-Diensten wie Outlook.com oder Google bzw. dem hauseigenen Exchange Server funktioniert völlig störungsfrei.

Es handelt sich um ein vollwertiges Business-Smartphone mit allem, was das Herz eines Geschäftsmenschen zu der Zeit höher schlagen ließ. Was zu der Zeit wahrscheinlich keine große Rolle gespielt hatte, aber jetzt sehr enttäuschend ausfällt, ist die schwache 2 Megapixel Kamera. Da geht heutzutage sicherlich einiges mehr. Und die Fotos sind auch nicht so das Wahre. Aber das war ja auch nie das vordringlichste Ziel, das mit dem Gerät erreicht werden sollte.

Ich dachte mir dann in meiner Spielerei, ich schaue mal, ob der Nokia OVI App Store noch funktioniert. Ich habe also mal die App geöffnet. Und sofort wurde mir eine Aktualisierung um etliche Versionen angeboten. Der Store war sogar noch mit meinen Login-Daten synchronisiert, sodass ich nach einiger Wartezeit für die Aktualisierung loslegen konnte. Und was grinste mich in dem App Store an?

Ich dachte, mich trifft der Schlag. Symbian von Nokia ist ein genauso zugenageltes und proprietäres System wie Bada von Samsung. Trotzdem konnte ich dort Whatsapp herunterladen und installieren. Und das sogar kostenlos. Der beliebte Messenger auf einem völlig veralteten Gerät? Das konnte doch nicht funktionieren. Aber sicher funktioniert der. Whatsapp passt sich an die Layout-Anpassung des gesamten Geräts an. Man muss sich nicht an andere Farben und Schriften gewöhnen. Alles funktioniert wie sonst auch. Und heute morgen habe ich bereits einen Kettenbrief über Whatsapp erhalten, wie witzig.

Alles in allem mag das Nokia E63 alt und überholt sein. Schimmlig ist es keineswegs. Wer also eine Alternative zu den großen Systemen (Android, iOS oder Windows Phone) haben will, ein solides, geschäftstaugliches Gerät mit voller Tastatur und Email-Synchronisation haben will, guten Klang beim Musik hören möchte usw., der sollte sich vielleicht einmal nach diesem “Rentner” unter den Smartphones umschauen. Das Nokia E63 mag nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik entsprechen, es bietet aber nach wie vor allerbeste Qualität. Und das ist nicht zu verachten.

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

3 thoughts to “Altes Nokia E63 wieder hip?”

  1. Ich habe noch ein 2 Stück XDA2 auch Business-Geräte die laufen mit Windows Mobile 6 aber da hätte ich jetz wenig spaß dran, weil der IE ist dort sowas von langsam da macht gar nix spaß! Einen Store zum einkaufen gab es auch unter Windowsmobile nicht!

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.