Skip to main content
Logo des Konzerns Samsung - By Samsung (http://www.samsung.com) [Public domain], via Wikimedia Commons Logo des Konzerns Samsung - By Samsung (http://www.samsung.com) [Public domain], via Wikimedia Commons

Bravo, Samsung! So kommt ihr weiter!

Ich muss mal noch etwas über den koreanischen Tante-Emma-Laden schimpfen. Denn das, was sich mir so bietet, ist an Dreistigkeit kaum zu überbieten. Ich kann nur jedem raten, mehrmals kritisch zu hinterfragen, ob man sich ein Samsung-Handy kaufen muss.

Wie meinen Lesern bekannt ist, habe ich ein Samsung Wave 3. Ein gutes Smartphone mit dem falschen Betriebssystem. Jetzt hat ja Samsung mitgeteilt, dass es für Bada keine Updates mehr geben wird. Das ist ja in Ordnung. Ein veraltetes Betriebssystem sollte man irgendwann abstoßen.

Jetzt kommt aber ein „ABER“. Der koreanischen Gemischtwarenladen hat ebenfalls verkündet, dass es für die Wave-Handys eben auch kein Update auf Tizen geben wird. Das ist auch in Ordnung, soweit es sich um Altgeräte handelt. Geräte, die schon lang nicht mehr verkauft werden, sollten irgendwann auch aus der Betriebssystemunterstützung fallen.

Das ist aber beim Wave 3 etwas anders. Folgenden Screenshot habe ich von der Samsung-Webseite vor wenigen Minuten angefertigt:

Samsung Wave 3 bei Samsung.de - Originalpreis 459 € - Screenshot
Samsung Wave 3 bei Samsung.de – Originalpreis 459 € – Screenshot

Wenn es heute noch verkauft wird, erwarte ich als Kunde, dass ich noch mindestens bis zum 28.02.2015 Updates erhalte. Irgendwie stimmen doch da die Weltanschauungen nicht.

Stellen Sie sich mal vor, Microsoft würde heute noch ein Windows XP zum Kauf anbieten und hätte gestern verkündet, dass der Update-Support für das Betriebssystem eingestellt ist. Was würden Sie denken? Genau: Abzocker! Und bei Samsung ist das nicht so?

Wie gesagt, man würde sich ja gar nicht darüber aufregen, wenn das Wave 3 vor einigen Monaten – z.B. vor einem Jahr – aus dem Handel genommen wäre. Mir ist selbst bewusst, dass die Smartphone-Welt sich derart schnell dreht, dass man da durchaus Abstriche machen muss. Aber warum schafft es der Tante-Emma-Laden einfach nicht, ein wenig Kundenzufriedenheit zu bewahren? Andere schaffen es doch auch.

HTC bietet Updates für gleich alte Geräte, LG sowieso. Das lese ich übereinstimmend überall. Die haben es schlichtweg verstanden, dass man eine Verpflichtung hat. Samsung aber scheint das alles völlig egal zu sein. Und ich meine nicht nur die Wave-Geräte. Ich meine auch Android-Handys, bei denen kurz nach dem Kauf keinerlei Update mehr zu erwarten ist.

Klar, ändern kann ich das Verhalten von Samsung nicht. Aber ich kann meine Kaufentscheidungen künftig am Verhalten der Kundschaft gegenüber ausrichten. Und da fällt Samsung voll und ganz aus.

Es machen übrigens um mich herum Blogs zu, die immer voller Eifer über Bada berichtet haben, die Lösungen gesucht haben, die mit Entwicklern zusammen gearbeitet haben, die versucht haben, die von Samsung provozierten Unzulänglichkeiten bestmöglich auszubügeln oder zumindest nach Alternativen zu suchen. Das hat Samsung ganz gut geschafft.

Bada wird nun langsam aus den Köpfen und aus den Blogs verschwinden. Tizen wird auf den vielen Millionen Wave-Handys nicht zum Einsatz kommen. Und Millionen von Benutzern und Kunden hat Samsung damit verloren. Die rechtliche Lage, ob Samsung das einfach so machen darf, obwohl noch die Geräte verkauft werden, sollte mal jemand klären. Und Samsung ist einer der schlechtesten Firmen in Sachen Kundenumgang geworden.

Bravo, Samsung! So kommt ihr weiter!

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

2 thoughts to “Bravo, Samsung! So kommt ihr weiter!”

  1. Meine absolute Zustimmung, dennoch werden die Leute schnell vergessen und was bleiben für Alternativen. Android, Win8 und iOS nein Danke. Einzig UBUNTU könnte interessant sein um nicht mehr auf diesen Samsung Zug aufzuspringen. Habe auch das Wave 3 und ärgere mich dermaßen über den Support von Samsung und deren Firmepolitik. Wie ich auch schon bei Badania gepostet habe, warum sollte Samsung Interesse daran haben, die Wave 3er Serie mit Tizen aus zu statten??????????????Keines, denn so würden die Leute für mittlerweile kleines Geld ein Smartphone mit hoher Qualität und noch TIZEN obendrein bekommen. Das möchten die ganz gewiss nicht aber deine Meinung teile ich, dass man mal einen Bogen um diese Plastik-Handys und Samsung macht.

    1. Markus, mir geht es nicht darum, dass Samsung einfach mal ein neues OS schenken soll. Mir geht es darum, dass sie eine gewisse Verpflichtung haben, was Updates angeht. Klar hat Samsung kein Interesse daran, die Wave-Handys nochmal voran zu bringen. Aber zu Software-Updates sind sie nun mal verdammt.

      Ich arbeite selbst in der IT, wie man an meinen Seiten außerhalb des Blogs sieht. Und weder Microsoft noch IBM noch HP noch sonstwer leistet sich derartige Update-Probleme wie der Tante-Emma-Laden. Und sorry, das darf man kritisieren. Und daher kann Samsung nicht mehr als seriöses Unternehmen durchgehen.

      Mir machen die Alternativen auch Sorge. Daher habe ich ja bewusst das Bada-Handy vor einem dreiviertel Jahr gewählt. Außerdem finde ich Alu-Handys immer besser als dieser Plastik-Kram. Aber das habe ich ja alles ausgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.