Das iPad Mini am besten vernetzwerken

Es ist ja inzwischen Mode geworden, sich allerlei Spielsachen wie Tablets anzuschaffen. Und wenn man schon so etwas ins Auge fasst, ist es sicher ratsam, dass man da auch auf Preise aufpasst, zu denen man das Gerät ins Internet bringt. Beim iPad und iPad Mini ist da immer noch etwas mehr zu beachten. Aber der fündige Besitzer weiß das sicherlich. Wenn nicht, empfiehlt sich immer wieder ein Blick auf die Sonderlocken von Apple.

Worauf man auf jeden Fall erst einmal aufpassen muss: Seitdem Apple das iPhone 3G eingeführt hat, verwendet man in allen mobilen Geräten von Apple eine so genannte NanoSIM. Sie kennen ja SIM-Karten Ihres Mobilfunk-Anbieters. Da ist ein Chip drauf. Eine NanoSIM ist quasi ausschließlich der Chip. Wo sonst noch wenigstens etwas Plastik darum war, wurde dies bei der NanoSIM praktisch auf das absolut Notwendigste für den Daten- und Funkverkehr reduziert.

Jetzt ist es so, dass nicht jeder Mobilfunk-Anbieter solche NanoSIM-Karten im Angebot hat. Was macht man denn da? Stellt man das iPhone oder das iPad wieder zurück? Oder gibt es eine Alternative? Nun ja, man kann sich auch eine NanoSIM basteln. Man braucht dazu Schere, Klebestreifen und eine Nagelfeile. Und dann lädt man sich eine Schablone herunter und kann sich eine NanoSIM zuschneiden. Erklärt ist das bei Selcuk Koc im Blog i-Tarife.

Aber mancher wird sich vielleicht sagen, dass er oder sie das gar nicht braucht. Man ist vielleicht sowieso auf der Suche nach einem neuen Provider. Tarife gibt es ja wie Sand am Meer. Aber was der jeweils günstigste für den jeweiligen Anwender ist, weiß man nicht immer. Man kann sich beraten lassen, ja. Aber eine gewisse Vorauswahl kann man ja in jedem Fall erst einmal treffen.

Um jetzt also das iPad Mini sauber vernetzwerken zu können, muss man also ein bisschen was beachten. Gerade wer noch nicht allzu viel mit der Apple-Welt in Berührung gekommen ist, wird sich wundern, was in Sachen Mobilfunk-Anbindung anders ist. Nichts desto trotz ist das Gerät ein nettes Spielzeug. Und wenn man erst einmal die Dinge eingeholt hat, von denen ich oben geschrieben habe, ist das sicherlich auch für alle Benutzer ein ziemliches Fest.

Was Sie auch interessieren könnte:

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.