Skip to main content

Erneuter Ausfall von WhatsApp

Es ist ja mittlerweile nichts neues, dass der Messenger WhatsApp, der so weit verbreitet ist, immer wieder ausfällt. Als Nutzer ist man irgendwie allmählich daran gewöhnt. Es ist fast zur Normalität mutiert, dass man die App hier und da über Stunden nicht oder kaum nutzen kann. Die Frage, die sich dabei aber stellt, ist: Hat man denn nichts gelernt, nachdem es in letzter Zeit immer wieder durch die gleichen Gründe zu den Ausfällen kommt?

Gestern in den Abendstunden fiel WhatsApp aus. Das ist, was ich bei Twitter mitbekommen habe. Schon den ganzen Tag über soll die App mehr oder weniger „unrund“ gelaufen sein. Da ich WhatsApp eigentlich nur nebenbei mal benutze, ist mir das nicht so richtig aufgefallen. Die Zeiten, die da kolportiert werden, bestimmen die Ausfallzeit auf ungefähr 21.15 Uhr bis 22.30 Uhr. Und dann noch einmal mitten in der Nacht.

Kurz vor dem Ausfall erhielt ich noch eine Nachricht. Und ich habe mitbekommen, dass der Dienst auf jeden Fall rund um Mitternacht verfügbar war. Sonst habe ich nicht darauf geachtet.

Jedenfalls erzählt Mirko Müller bei Mobilenote, dass die mögliche Ursache darin begründet sein kann, weil man bei WhatsApp seit längerem daran arbeitet, dass mit der App telefoniert werden kann. Da es dann immer wieder zu Überlastungen kommt, fällt der gesamte Dienst eben aus, bis sich die Server „beruhigt“ haben.

Der Blog ITTopNews erzählt davon, dass es wohl schon am Nachmittag zu ersten Problemen kam. Wie gesagt, ich nutze WhatsApp jetzt nicht sonderlich viel, weshalb ich das nur am Rande mitbekommen habe. Jedenfalls erzählt der Blog davon, dass der Betreiber nicht wie sonst sich bei Twitter in Schweigen gehüllt hat. Schade.

Nun ja, Sie kennen meine Meinung. Eigentlich würde ich WhatsApp gar nicht nutzen. Aber Sie wissen auch, worin das endet. Man steht ja ohne WhatsApp völlig im Wald. Da kann ich mit einer anderen App – wie Chiffry oder Telegram – ankommen, wie ich will, es wird schlichtweg nicht genutzt. Und wenn dann Probleme in der Infrastruktur des Dienstes vorliegen, ist das oftmals nur ärgerlich.

Ich vermute aber, dass WhatsApp sich normalisiert hat und weiterhin von den Nutzern mit großer Begeisterung genutzt wird. Nun ja, dann muss man eben auch mit solchen Störungen leben.

WhatsApp-Teaser – WhatsApp, Inc.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

One thought to “Erneuter Ausfall von WhatsApp”

  1. Hm, muß man WhatsApp wirklich nutzen, um nicht im Wald zu stehen? Ich weiß nicht. Man kann mich über Telefon, Handy, Mail, SMS, Facebook, Google+, Twitter erreichen. Sogar per Fax ist im Notfall machbar – braucht man also wirklich WhatsApp um nicht im Wald zu stehen? Also, ich habe es nicht und sehe trotzdem den Himmel. ;-)

    Aber es ist schon erstaunlich, das so ein großes System so oft zusammen bricht.

    LG Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.