Skip to main content

Mobile World Congress – Alle kommen aus den Löchern

Dass Samsung irgendetwas neues bringen wird, war ja klar. Und so ist es keine Überraschung, dass das Galaxy Note 8.0 vorgestellt wurde. Aber es gibt da noch so das eine oder andere mehr zu berichten. Deshalb komme ich mit einer kleinen Sammlung an interessantem vom Mobile World Congress.

Slate 7 heißt das Experiment, mit dem HP nun einen neuerlichen Versuch starten will, im mobilen Markt Fuß zu fassen. Das Gerät ist ein durchschnittliches 7 Zoll Tablet für 169 $. Das Display bietet 1024 x 600, das Gerät selbst hat 1 GB RAM, eine 3 Megapixel Kamera, und als System kommt Android 4.1. Nicht das tollste, was da HP schickt, aber wenigstens ist da ein Lebenszeichen für den mobilen Markt.

Die Zhong Xing Telecommunication Equipment Company Limited sagt Ihnen wahrscheinlich nichts. Darum nennen die sich verkürzt ZTE. Und die bringen das Firefox-Handy, also ein Smartphone mit FirefoxOS. Für hochentwickelte Industrieländer wie Deutschland ist das ZTE Open nur etwas, was ein müdes Lächeln hervorruft. Für diese Märkte ist es auch nicht gedacht, sondern für Entwicklungsländer.

Cherry Mobile kommt mit einem Tablet namens Fusion Bold daher. Die Chinesen haben hier ein Tablet zusammen gebaut, das mit einem Quad Core Prozessor, 1280 x 800 Pixel, 1 GB RAM und Android 4.1 ausgestattet ist und vermutlich unter 100 $ kostet. Für den Preis wird es wohl nicht nach Deutschland kommen können.

Das sind so kleine Highlights auf dem Mobile World Congress in Barcelona. Die wirklichen Kracher werden aber erst im Laufe der nächsten Tage vorgestellt. So hält sich immernoch im Markt, dass das erste Tizen-Handy vorgestellt werden soll. Richtig gesichertes gibt es da aber noch nicht zu berichten. Das muss man einfach abwarten.

Fazit: Nur langsam kommen die Motoren des MWC auf Touren. Wer weiß, was noch alles präsentiert wird. Ich werde den einen oder anderen kleinen Bericht zum Kongress bringen. Aber nicht zu jedem Mobilgerät, was das Licht der Welt erblickt hat.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.