Whatsapp ist kaputt

Seit ca. 19.00 Uhr am heutigen Abend funktioniert Whatsapp nicht mehr. Weltweit schleudern die Tweets zu Twitter herein, dass die beliebte Messenger-App ihren Dienst derzeit verweigert. Es gibt sogar Nutzer, die der Meinung sind, dass sie nun hilflos wären. Jedenfalls erregt dieser Umstand großes Aufsehen.

Angefangen hat wohl alles, als heute im Laufe der letzten Stunden eine Nachricht die Runde machte, dass mit Whatsapp-Nachrichten Malware übertragen wird. Dabei sind ja Spam, Kettenbriefe und dergleichen nichts neues für die Nutzer. Nur schadhafte Software, das ist dann doch eine andere Kategorie.

Man kann ja mit Whatsapp Sprachnachrichten empfangen. Und die Malware ist als so genannte Voicemail getarnt. Über das Öffnen des Anhangs wird – wie bei Emails – der Trojaner auf das Smartphone geholt. Betroffen sind laut dem Blog Botfrei vom Anti-Botnetz Beratungszentrums PCs und Android-Geräte. Das würde ja bedeuten, dass die Whatsapp-Clients für das iPhone und für Windows Phone nicht betroffen sind.

Und dann pladderten die Meldungen über Twitter herein. Whatsapp scheint wirklich down zu sein. Es funktioniert einfach nicht mehr. Man stellt das nicht fest, wenn man verbunden ist und nichts aktualisiert. Will man sich aber verbinden, erhält man über kurz oder lang die Meldung, dass der Dienst nicht zur Verfügung steht.

Der Blog TechNews schreibt davon, dass hier durchaus auch ein Hackerangriff von Google dahinter stecken würde, damit die Benutzer von Whatsapp auf die eigene Lösung “Hangout” ausweichen und vielleicht gleich dort bleiben. Das halte ich aber für etwas weit hergeholt. Wahrscheinlicher ist, dass aus dem asiatischen Raum oder aus dem russischen Raum ein solcher Angriff zustande kam.

Eine weitere Vermutung von TechNews ist, dass die Server schlicht und ergreifend überlastet sind. Das ist natürlich auch wahrscheinlich. Schließlich hat Whatsapp mehrere 100 Millionen Nutzer. Und wenn nur jeder 100. Benutzer eine von den oben beschriebenen frisierten Voicemail-Nachrichten erhalten hat, könnte man damit vielleicht auch die Server von Whatsapp lahmlegen.

Wie auch immer, das liebste Spielzeug der Mobilgemeinde ist kaputt. Wann es wieder ganz ist, weiß ich nicht. Jetzt muss man tatsächlich “wie die Urmenschen” SMS und “normales Telefonat” nutzen. Ja, so habe ich das tatsächlich gelesen. Aber Leute, so schlimm ist das gar nicht.

3 Kommentare

  1. Hallo Henning,

    ich habe heute keinerlei Probleme mit whatsapp feststellen können, nutze den Dienst aber auch ausschließlich zum Texten – also ohne Sprachnachrichten. Erschreckend finde ich viel mehr die dabei entstandene Hysterie, viele scheinen ohne den Quasseldienst mit dem grünen Logo gar nicht mehr auskommen zu können ;-)

    Viele Grüße aus Bielefeld

    Veljo

    1. Hallo Veljo,

      das ist wirklich eigenartig, wieviel Aufsehen darum gemacht wird. Ich nutze nach wie vor kein Whatsapp und komme wunderbar damit klar. Bei welchen Nutzern nun Whatsapp nicht funktioniert, da habe ich keine Ahnung. Bei einem geht’s, bei anderen nicht. Ist schon komisch.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.