Skip to main content

20 Jahre „All-4-One“

Die Welt bringt immer wieder Jammerlappen hervor. Gerade in den Neunzigern war das ein Phänomen, das sich mir nie wirklich erschloss. Boygroups an allen Ecken und Enden. Und irgendwie kamen auch immer wieder irgendwelche Sangesleuchten daher, die großartig einen auf weichgespültem Rhythm and Blues machen wollten. „All 4 One“ ist so ein Haufen von Jünglingen. Vor 20 Jahren nervten sie die Welt mit ihrem gleichnamigen Album.

John Michael Montgomery hatte kurz vor Weihnachten die Single „I Swear“ im Umlauf. Eine typische Country-Ballade, wie sie wohl jeder Country-Star einmal hatte. Es war in dem Jahr der erfolgreichste Country-Hit in den USA. Aber das reichte eben nicht, zumindest Erfolgsproduzent David Foster, der unter anderem das St. Elmo’s Fire vertont hatte und mit Stars wie Madonna, Barbara Streisand, Prince und so weiter und so fort gearbeitet hatte.

Und also ließ eben jener David Foster eine seichte Musik-Untermalung zusammenstricken und ließ die 4 Milchreis-Bubis namens „All-4-One“, die noch beseelt von ihrer ersten Single „So much in love“ waren, eben jenes „I Sewar“ trällern. Es war irgendwie so etwas wie „End of the Road“ von den „Boys II Men“. Nur ist es immer seltsam, wenn aus Country-Musik versucht wird, Soul zu basteln.

Leider wird man bis heute von dieser Cover-Version heimgesucht. Wie kann man denn nur so singen? Und wo sind die ganzen Leute, die das Lied gut fanden und sich die Single gekauft hatten? Denn man kann sagen, was man will, die Cover-Version war schwer erfolgreich mit mehrfacher Platin-Bestückung und etlichen Millionen verkaufter Singles.

Aber was haben die Jungs denn sonst so fertig gebracht? Tja, es gibt sie bis heute. In den letzten 20 Jahren haben sie 6 Alben veröffentlicht. Aber nur die ersten beiden konnten sich überhaupt in den Charts platzieren. Ich habe einmal durch die sonstigen Singles durchgeschaut. Ich kannte nicht eins der anderen Veröffentlichungen. Also zumindest nicht von – wie hießen die? – All-4-One. Die Herren heißen übrigens Jamie Jones, Delious Kennedy, Alfred Nevarez und Tony Borowiak.

All-4-One – I Swear (Official Video)

John Michael Montgomery – I Swear

Bildquelle: All-4-One 2007 – By Kevin S from Shanghai, China (visus-opening-31) [CC-BY-2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.