Ein Toter in den Charts

Er hat es viele Jahre immer und immer wieder geschafft, mit grandiosen Musikstücken die Musikwelt aufzumischen. Leider ist er seit 6 Jahren tot. Trotzdem steht der Man in Black wieder in den Charts.

Die Rede ist von Johnny Cash und dem Abschluss der Reihe “American Recordings” mit dem Titel “American VI: Ain’t No Grave”.

American VI: Ain't No Grave - (C) American Recordings
American VI: Ain't No Grave - (C) American Recordings

“American VI: Ain’t No Grave”, der letzte Teil der “American Recordings”-Reihe landete als bester Neueinsteiger auf Platz drei, wie das Marktforschungsunternehmen Media Control in Baden-Baden mitteilte. Cash hatte die Platte kurz vor seinem Tod im Jahr 2003 aufgenommen.

Nein, bei diesem Album wurden keine alten Tonbänder geplündert. Das Album wurde geplant produziert im Jahr 2003, kurz vor dem Tod von Johnny Cash.

“Ain’t no grave” ist laut dem WDR ein gelungenes Album. 1994 hatte Johnny Cash die Zusammenarbeit mit dem Produzenten Rick Rubin begonnen, die Cashs ohnehin erfolgreicher Karriere noch einen kleinen Höhenflug verleihen sollte. Cash experimentierte musikalisch, setzte voll auf seine Stimme und erwarb sich damit die Anerkennung nicht nur seiner alten Fans, sondern auch die von zahlreichen neuen, jungen Anhängern.

Mit Produzent Rick Rubin nahm er die Reihe der “American Recordings” auf, deren sechstes, lang geplantes Werk hier nun veröffentlicht wird. Es ist zugleich das letzte der Reihe. Cash hat also seinen eigenen musikalischen Nachruf fest in der Hand gehabt. Folgerichtig ist daher der Titel der CD, der sich auf die Textzeile “Ain’t no grave can hold my body down” (“Da ist kein Grab, das meinen Körper festhalten könnte.”) bezieht. Die CD ist ein Abschiedsalbum und ein Zeichen der Unsterblichkeit eines herausragenden Künstlers, wie es ihn nur alle paar Jahrzehnte einmal gibt.

Die Koordination des Albums fiel – wie so oft bei der American Recording Reihe – John Carter Cash, dem Sohn des Man in Black zu.

Johnny Cash
Johnny Cash

Ein Kommentar

  1. I found your site on technorati and read a few of your other posts. Keep up the good work. I just added your RSS feed to my Google News Reader. Looking forward to reading more from you down the road!

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.