R.I.P. John Lord – einer der größten Musiker aller Zeiten gestorben

Wer kennt sie nicht, die Band Deep Purple? Vor 44 Jahren gegründet, prägten sie jahrzehntelang die Rockmusikgeschichte. Nun ist Gründungsmitglied John Lord im Alter von 71 Jahren am 16. Juli gestorben.

“Smoke on the Water” – der wohl größte Hit der englischsprachigen Musikgeschichte, jedenfalls der Rockmusik – wurde damals von John Lord mitgeschrieben. Zu den Aufnahmen zum damaligen Album “Machine Head” befand man sich in der Schweiz und beobachtete das Hotel beim Abbrennen. Daraus entstand die Hymne für Generationen.

Nun ist John Lord tot. Er starb in London in einem Krankenhaus im Kreise seiner Familie. Er hatte eine Lungenembolie. Noch im vergangenen Jahr befand er sich auf Tour. Seine Musik wird in jedem Fall noch Generationen begleiten. Und daher sollte man einfach noch einmal “Smoke on the Water” hören:

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.